powered by Motorsport.com

Hanika markiert beim Valencia-Test Moto3-Bestzeit

KTM-Werksfahrer Karel Hanika markiert zu Beginn der Valencia-Tests die Bestzeit unter den Moto3-Fahrern - Fabio Quartararo fährt erstmals die WM-Honda

(Motorsport-Total.com) - Neben dem größeren Moto2-Feld setzen auch einige Moto3-Teams in dieser Woche ihre ersten Vorbereitungen für 2015 mit Testfahrten in Valencia fort. Am Montag fuhr Ajo-KTM-Pilot Karel Hanika die schnellste Moto3-Zeit des Tages. Der Tscheche wurde in seiner besten Runde auf dem Circuit Ricardo Tormo mit 1:39.337 Minuten gestoppt. Damit blieb Hanika knapp zwei Zehntelsekunden über der Pole-Position-Zeit vom Rennwochenende, aber am Montag eine halbe Sekunde vor der versammelten Moto3-Konkurrenz.

Karel Hanika

KTM-Pilot Karel Hanika markierte am ersten Tag in Valencia die Bestzeit Zoom

Für die kleinste Klasse wurden lediglich zehn Fahrer mit Rundenzeiten gemessen. Niccolo Antonelli, Niklas Ajo und Miguel Oliveira blieben innerhalb einer Sekunde zu Hanika. Im Fokus stand unter anderem Oliveira, denn der Portugiese fährt im kommenden Jahr für das KTM-Werksteam rund um Aki Ajo. Juanfran Guevara, der gemeinsam mit Jorge Martin im neuen Mahindra-Team von Jorge Martinez an den Start gehen wird, musste nach einem Sturz in der Clinica Mobile untersucht werden.

Guevara hatte sich bei dem Sturz einen Fuß angeschlagen und wurde später für Röntgenuntersuchungen in ein Krankenhaus nach Valencia gebracht. Im Fokus des Tages stand auch Supertalent Fabio Quartararo. Der 15-Jährige startete seine Arbeit im Honda-Werksteam. Allerdings wurden von dem zweifachen spanischen Moto3-Meister keine Rundenzeiten veröffentlicht.

Deutsche Fahrer nehmen bei diesem Test nicht teil. Philipp Öttl, der einzige deutsche Moto3-Starter im nächsten Jahr, wird sein Testprogramm erst im Februar aufnehmen. Der Test in Valencia wird am Dienstag fortgesetzt.