powered by Motorsport.com

Fenati lässt Italien jubeln

Der Überraschungs-Zweite von Katar hat bei sehr schwierigen Bedingungen in Jerez kühlen Kopf bewahrt und seinen ersten Grand-Prix-Sieg eingefahren

(Motorsport-Total.com) - In der MotoGP haben die Italiener derzeit nicht allzu viel Grund zur Freude. Valentino Rossi fährt seiner Form hinterher und ist derzeit kein Kandidat für Siege. Mut macht hingegen Romano Fenati, der bereits durch Platz zwei in Katar die Italiener begeisterte. In einem schwierigen Rennen setzte der 16-Jährige noch eins drauf und holte sich seinen ersten Sieg.

Romano Fenati

Romano Fenati führt derzeit die Moto3-Weltmeisterschaft an

Nach einem nicht besonders guten Start kämpfte sich Fenati bis an die Spitze vor und duellierte sich mit Alex Rins um die Führung. Rins fiel druch einen Sturz zurück und Fenati fuhr einem ungefährdeten Sieg entgegen. Im Ziel betrug sein Vorsprung mehr als 36 Sekunden.

"Es war nicht richtig trocken, aber auch nicht richtig nass. Die Bedingungen waren sehr schwierig. Mein Start war nicht besonders gut. Ich bin ruhig geblieben und Runde für Runde gefahren", erklärt der Italiener. "Ich bin sehr froh, bereits in meinem zweiten Rennen zu gewinnen."

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige