Startseite Menü

Nachträglich disqualifiziert: Aegerter verliert Misano-Sieg

Weil das Motoröl nicht dem Reglement entsprochen hat, wird Dominique Aegerter der Moto2-Sieg in Misano aberkannt - Tom Lüthi sammelt fünf weitere WM-Punkte

(Motorsport-Total.com) - Dominique Aegerter verliert seinen Sieg beim Grand Prix von San Marino in Misano. Die Rennkommissare der FIM teilten ihre Entscheidung erst nach dem Rennen in Motegi (Japan) offiziell mit, also gut ein Monat nach dem Moto2-Rennen in Italien, das am 10. September über die Bühne gegangen ist. Die Begründung lautet, dass das Kiefer-Team ein nicht erlaubtes Öl verwendet hat.

Dominique Aegerter

Dominique Aegerter verliert seinen Misano-Sieg am grünen Tisch Zoom

Das verstößt gegen Artikel 2.5.5.1.3b des Reglements. Darin heißt es: "Es ist nur Motoröl vom offiziellen Lieferanten erlaubt. Dieses Öl ist bei allen offiziellen Veranstaltungen erhältlich und entspricht den FIM Spezifikationen für die entsprechende (Renn-)Klasse. Die Nutzung des offiziellen Öls ohne Additive oder Veränderungen ist vorgeschrieben."

Im Laufe des Rennwochenendes in Aragon wurde das Kiefer-Team zu den Rennkommissaren bestellt, wo die Fakten präsentiert wurden. Der deutsche Rennstall entschied sich dazu, dass auch die B-Probe analysiert wird. Diese B-Probe lieferte schließlich die gleichen Ergebnisse wie die A-Probe. Beide Proben entsprechen laut FIM nicht dem Reglement.


Fotos: Moto2 in Misano


In Japan wurde das Kiefer-Team erneut zu den Rennkommissaren bestellt, wo die neue Faktenlage präsentiert wurde. Als Strafe wurde gegen Aegerter eine Disqualifikation beim Rennwochenende in Misano ausgesprochen. Dadurch verliert der Schweizer seinen einzigen Grand-Prix-Sieg in diesem Jahr.

"Ich kann das nicht verstehen und werde das auch nie verstehen können", so Aegerter am Sonntag gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Ich habe das auch erst vor einer Stunde erfahren. Wir haben dieses Öl genommen und auch keinen Zusatz rein gemacht. Das ist eine riesen Enttäuschung. Keine Ahnung. Im Regen braucht man auch keine 5 PS mehr, oder?"

Das Kiefer-Team schreibt in einer Stellungnahme: "Für uns ist es nicht nachvollziehbar, wie es zu dieser Unregelmäßigkeit im Öl gekommen sein soll, da wir nachweislich das vorgeschriebene Öl verwendet haben. Wir versichern ausdrücklich, keinerlei Additive beigemischt zu haben. Die Entscheidung der FIM ist niederschmetternd für uns alle. Wir müssen sie akzeptieren, weisen aber jegliche Schuld von uns."

Großer Profiteur der Disqualifikation ist ausgerechnet sein Landsmann Tom Lüthi. Er rückt vom zweiten Platz auf und erhält zusätzliche fünf WM-Punkte. Da Franco Morbidelli in Misano nicht ins Ziel gekommen ist, verringert sich Lüthis WM-Rückstand nach dem Grand Prix von Japan auf 19 Punkte.

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken
Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken

Level7: Marc Marquez feiert in Cervera
Level7: Marc Marquez feiert in Cervera

Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters
Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters

Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019
Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019

BMW zeigt die neue S1000RR für 2019
BMW zeigt die neue S1000RR für 2019

Die Karriere-Highlights von Francesco Bagnaia
Die Karriere-Highlights von Francesco Bagnaia

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Projektcontroller im Motorsport (m/w)
Projektcontroller im Motorsport (m/w)

AUFGABEN Erstellen von Projektkalkulationen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen von Fahrzeug- und Entwicklungsprojekten inkl. Managementpräsentationen monatliches Berichtswesen ...

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Superbike-Tickets

ANZEIGE