powered by Motorsport.com

Moto2-Qualifying Indien: Dixon mit zweiter Saisonpole vor Acosta

Jake Dixon bezwingt Pedro Acosta im Moto2-Qualifying von Indien - Rookie Sergio Garcia in Reihe eins - Lukas Tulovic nach Sturz am Vormittag verletzt

(Motorsport-Total.com) - Jake Dixon lieferte sich im Qualifying der Moto2 in Indien ein enges Duell mit Pedro Acosta, in dem sich der Brite mit einer Zeit von 2:01.924 Minuten seine zweite Saisonpole nach Barcelona sicherte. Rookie Sergio Garcia wurde Dritter.

Titel-Bild zur News: Jake Dixon

Jake Dixon schnappte Pedro Acosta mit seiner letzten fliegenden Runde weg Zoom

Nach einem Regenguss während des Moto3-Qualifyings besserten sich die Bedingungen in der Zwischenklasse zusehends und die Strecke trocknete weiter ab.

Der einzige deutsche Starter im Feld, Lukas Tulovic, konnte nicht teilnehmen. Der IntactGP-Pilot hatte sich bei einem Sturz im Vormittagstraining das Schlüsselbein gebrochen und wurde für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Besser lief es für seinen Teamkollegen Darryn Binder, der in Indien sein Verletzungscomeback feiert und als Vierter in Q1 den nachträglichen Q2-Einzug schaffte. Auch Zonta van den Goorgbergh, Sergio Garcia und Barry Baltus kamen eine Runde weiter - und das, obwohl van den Goorbergh und Baltus stürzten.

Auch für die zweite Qualifying-Session rückten die Fahrer auf Regenreifen aus. In den Boxen wurden zwar vereinzelt Slicks bereitgestellt. Doch damit rückte niemand aus.

Im Klassement setzten sich zu Beginn die Q1-Fahrer an die Spitze, denn sie waren mit den Bedingungen vertraut. Das änderte sich aber, je mehr Runden die Konkurrenz drehte. Am Ende mischten auch Acosta und Dixon im Kampf um die Pole mit.

Noch vor der letzten fliegenden Runde lag Acosta mit 0,066 Sekunden vorn. Nach einem Fehler konnte sich der WM-Leader dann aber nicht mehr verbessern, sodass Dixon doch noch vorbeizog. Er fuhr noch einmal 32 Tausendstel schneller als Acosta.

Garcia sicherte sich nach seinem Q1-Durchmarsch als Dritter einen Platz in Reihe eins. Direkt dahinter folgten seine Q1-Kollegen van den Goorbergh und Binder. Alonso Lopez komplettierte die zweite Reihe als einziger Boscosuro-Pilot in Q2.

Acostas WM-Verfolger Tony Arbolino beendete das Qualifying auf Platz sieben vor Joe Roberts und Somkiat Chantra. Celestino Vietti wurde Zehnter. Enttäuschend verlief der Kampf um die Startplätze für Aron Canet, der in Q1 nicht über Platz sechs hinauskam und morgen von Position 20 ins Rennen gehen muss.

Neueste Kommentare