powered by Motorsport.com

Rekordsieg für Leimer in Imola

Der vorzeitig gekürte IFM-Champion Fabio Leimer stellte mit seinem siebenten Saisonsieg in Imola einen neuen Rekord auf

(Motorsport-Total.com) - Bereits vor den beiden Rennen in Imola stand der Schweizer Leimer als neuer Meister der Internationalen Formel Master (IFM) fest, doch heute setzte er seinem Erfolgsrun die Krone auf: Nach zwei Trainingsbestzeiten und der Pole-Position gewann Leimer auch den ersten von zwei Läufen an diesem Wochenende und stellte damit einen neuen Rekord auf.

Fabio Leimer

Mit seinem heutigen Sieg stellte Fabio Leimer einen neuen IFM-Rekord auf Zoom

Denn sieben Siege hat in einer IFM-Saison noch nie jemand erreicht. Entsprechend happy zeigte sich der Jenzer-Pilot: "Dieser Sieg ist mir sehr wichtig, denn ich wollte unbedingt den Rekord von Chris van der Drift brechen", so Leimer. "Ich hatte einen guten Start und konnte Pål Varhaug hinter mir halten. Danach war es ein Rennen wie jedes andere, das ich von der Spitze aus mit konstanten Rundenzeiten kontrollieren konnte. Am Schluss fuhr ich sogar noch die schnellste Runde."#w1#

Hinter Leimer kam Sergey Afanasiev als Zweiter ins Ziel. Der Russe lag nach einem guten Start schon an vierter Stelle und überholte in der zweiten Runde seinen JD-Teamkollegen Vladimir Arabadzhiev. Nach dem Ausfall von Varhaug verteidigte er seine Position bis ins Ziel. Arabadzhiev wurde Dritter, musste sich aber über weite Strecken gegen die drückenden Konkurrenten Josef Kral und Alexander Rossi wehren.

Kral und Rossi hatten sich heute Morgen für den zweiten beziehungsweise sechsten Startplatz qualifiziert, wurden aber jeweils um fünf Positionen zurückversetzt, weil sie in Kurve 13 von der Strecke abgekommen waren und dennoch persönlich beste Sektorenzeiten markiert hatten.

Pole-Position für morgen hat der Schweizer Simon Trummer, der heute Achter wurde.

Rennergebnis:

01. Fabio Leimer (SUI), Jenzer Motorsport (#6)
02. Sergey Afanasiev (RUS), JD Motorsport (#2)
03. Vladimir Arabadzhiev (BUL), JD Motorsport (#1)
04. Josef Kral (CZH), JD Motorsport (#3)
05. Alexander Rossi (USA), ISR (#16)
06. Patrick Reiterer (ITA), Iris Project (#9)
07. Erik Janis (CZH), ISR (#20)
08. Simon Trummer (SUI), Iris Project (#8)
09. Nicolas Maulini (SUI), Jenzer Motorsport (#26)
10. Tiago Petiz (POR), Cram Competition (#4)

Ausfälle:

Frankie Provenzano (ITA), Cram Competition (#5)
Pål Varhaug (NOR), Jenzer Motorsport (#7)
Kelvin Snoeks (NED), AR Motorsport (#31)

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club