powered by Motorsport.com

IFM: Kral der schnellste Sonntagsfahrer

JD Motorsport feiert am Sonntag der Formel Master in Oschersleben einen Doppelerfolg: Josef Kral vor Vladimir Arabadzhiev

(Motorsport-Total.com) - Am Samstag stand Fabio Leimer nach seinem vorzeitigen Titelgewinn im Rampenlicht der International Formula Master (IFM) in Oschersleben, am Sonntag stand Josef Kral im Mittelpunkt. Der Tscheche setzte sich im Rennen sofort beim Start vor Polemann Vladimir Arabadzhiev und hielt seinen bulgarischen JD-Teamkollegen in der Folge locker in Schach. Im hinteren Feld hatte der neue Titelträger Probleme.

Josef Kral

Wie im Vorjahr: Josef Kral holte sich in Oschersleben den Sonntagssieg Zoom

Leimer rasierte sich im Startgetümmel den Frontflügel ab und war nach einem fälligen Boxenhalt chancenlos im Rennen. Vorne dominierte das JD-Duo, allerdings erhöhte dahinter der erneut stark auftrumpfende Pal Varhaug den Druck auf Arabadzhiev. Nur mit Mühe und Not konnte sich der Bulgare vor dem norwegischen Rookie auf Platz zwei halten.#w1#

Fast hätte es sogar einen Dreifacherfolg für JD Motorsport gegeben, denn Sergey Afanasiev schrammte als Vierter nur knapp am Podest vorbei. Auf Platz fünf landete der junge Schweizer Simon Trummer. "Ein tolles Ergebnis", strahlt Kral nach seinem Sieg. "Ich hatte schon viel Pech im Laufe der Saison, umso schöner ist der Erfolg nun. Mein Start war der Schlüssel zum Sieg. Danach ging es einfach nur darum, mit Vollgas vorne zu bleiben."

"Zu Beginn des Wochenendes hatte ich Probleme mit dem Setup", fasst Arabadzhiev zusammen. "Im ersten Rennen lief es dann konstant und ich wurde Achter. Heute konnte ich dann mit einem neuen Setup viel schneller fahren. Leider war mein Start nicht so toll, sodass mein Teamkollege vorbei kam. Ich habe dann mit wenig Risiko den zweiten Platz eingefahren." Varhaug kommentiert: "In der ersten Runde war es eng. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Nach ein paar Enttäuschungen zuletzt, tat das mal richtig gut."

Rennergebnis Lauf 2 in Oschersleben (Top-10):
01. Josef Kral (JD) - 21 Runden
02. Valdimir Arabadzhiev (JD) - 4.798 Sekunden zurück
03. Pal Varhaug (Jenzer) - 5.684
04. Sergey Afanasiev (JD) - 10.559
05. Simon Trummer (Iris) - 13.476
06. Erik Janis (ISR) - 13.970
07. Alexander Rossi (ISR) - 14.562
08. Kelvin Snoeks (AR) - 15.939
09. Frankie Provenzano (Cram) - 16.280
10. Tiago Petiz (Cram) - 19.173

Gesamtstand nach 14 von 16 Rennen (Top-5):
01. Fabio Leimer - 93 Punkte
02. Sergey Afansiev - 56
03. Josef Kral - 52
04. Pal Varhaug - 48
05. Alexander Rossi - 42

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt