Startseite Menü

Überraschung: Wilson wechselt zu Dreyer & Reinbold

Paukenschlag in der IndyCar-Serie: Justin Wilson wird 2010 zusammen mit Mike Conway bei Dreyer & Reinbold Racing fahren

(Motorsport-Total.com) - Justin Wilson sorgte am Dienstag für eine faustdicke Überraschung: Der 31-jährige Brite wechselt für die IndyCar-Saison 2010 von Dale Coyne Racing zu Dreyer & Reinbold Racing (DRR), und nimmt den bisherigen Dale-Coyne-Sponsor Z-Line gleich mit. Zusammen mit Mike Conway hat DRR in der Saison 2010 damit eine rein britische Fahrerbesetzung.

Justin Wilson

Justin Wilson wechselt von Dale Coyne zu Dreyer and Reinbold Zoom

Dieser Vertragsabschluss kam erst in den vergangenen Wochen zustande: "Unsere Gespräche begannen erst vor kurzer Zeit", erklärte Wilson. "Ich habe mir ihren Shop angesehen und ich war beeindruckt von dem, was sie in der letzten Saison alles erreicht haben. Ich denke, Siege sind definitiv möglich."#w1#

In der Meisterschaft will Wilson hinter Penske und Ganassi "best of the rest werden. Jede neue Mannschaft braucht etwas Zeit, weshalb der Titelkampf etwas unrealistisch ist. Aber Platz sechs in der Gesamtwertung sollte unser Ziel sein. Ich sehe keinen Grund, warum wir die Jungs von Penske und Ganassi nicht auf den Straßen- und Rundkursen ärgern können. Schaut einfach nur was Mike im letzten Jahr erreicht hat."

DRR bietet damit zwei voll finanzierte Autos mit den Startnummern 22 (Wilson) und Conway (24) auf. Bislang holte die Mannschaft von Dennis Reinbold und Robbie Buhl erst einen IRL-Sieg, der allerdings schon zehn Jahre her ist. "Endlich haben wir wieder zwei konkurrenzfähige Autos", freut sich Buhl. "Darüber bin ich sehr glücklich."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!