powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Toronto: Newgarden mit "Last-Minute-Bestzeit"

Josef Newgarden schenkt Sarah Fisher eine Trainingsbestzeit - Lokalmatador James Hinchcliffe auf Rang drei - Juan Pablo Montoya fährt noch hinterher

(Motorsport-Total.com) - In seinem dritten IndyCar-Jahr, und vor allem nach seinem zweiten Platz von Iowa, kommt Josef Newgarden (Fisher-Honda) immer besser zurecht. Zum Auftakt des Honda Indy Toronto fuhr der 23-Jährige aus dem US-Bundesstaat Tennessee nun sogar eine Bestzeit. Im ersten Freien Training schnappte sich Newgarden auf seiner allerletzten Runde und im allerletzten Moment mit einer Zeit von 1:00.239 Minuten den ersten Platz.

Josef Newgarden

Youngster Josef Newgarden setzt zum Toronto-Auftakt die Bestzeit Zoom

"Das war ziemlich gut", freute sich der Youngster. "Am Ende gab es jede Menge Verkehr auf der Strecke. Es ging darum, eine freie Runde zu erwischen und die Runde dann auch gut hinzubekommen." Nach dem Iowa-Podium am vergangenen Wochenende ist dies nichts anderes als die Fortsetzung eines kleines Zwischenspurtes der Startnummer 67: "Jetzt wollen wir zusehen, dass unser Momentum weitergeht."

Bei besten äußeren Bedingungen (viel Sonne, 19 Grad Celsius) fehlte einzig der Gummiabrieb auf dem temporären Straßenkurs rund um das Exhibition Center von Toronto. Der kam erwartungsgemäß erst am Ende der Session zum Tragen, sodass wenige Augenblicke vor der Newgarden-Bestzeit noch Will Power (Penske-Chevrolet) die Spitzenposition erobern konnte. Seine Zeit von 1:00.450 Minuten reichte am Ende für Rang zwei.

Lokalmatador James Hinchcliffe kam nach anfänglichen Kühlungsproblemen an seinem Andretti-Honda erst spät zum Fahren und war unmittelbar vor Newgarden und Power ebenfalls ein Bestzeithalter von Toronto. Pech für den virtuellen "Major of Hinchtown", der in 1:00.573 Minuten am Ende Dritter wurde und sicherlich äußerst gerne mit einem ersten Platz in sein kanadisches Heimspiel gestartet wäre.


IndyCars in Toronto

Über weite Strecken des Trainingsauftakts hatte Helio Castroneves (Penske-Chevrolet) in 1:00.636 Minuten die Nase vorne. Der Brasilianer beteiligte sich jedoch nicht an der finalen Zeitenjagd, was ihn noch auf Rang vier zurückwarf. Für seinen Teamkollegen Juan Pablo Montoya gingen die Balance-Probleme auf den holprigen Stadtkursen der IndyCars weiter. Montoya konnte sich nie in Szene setzen und wurde am Ende 19.

Neben Hinchcliffe brachte das Andretti-Team auch Rookie Carlos Munoz (5.) und Marco Andretti (7.) weit nach vorne. Lediglich Iowa-Überraschungssieger Ryan Hunter-Reay konnte sich als 14. nicht in Szene setzen. Simon Pagenaud (Schmidt-Honda) lauert auf Rang sechs. Die Ganassi-Speerspitzen waren Ryan Briscoe und Tony Kanaan auf den Positionen acht und neun. Um 19:55 Uhr MESZ folgt das zweite Freie Training von Toronto.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00
Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship
07.07. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel 2 in Paul Ricard
Formel 2 in Paul Ricard

Der Kalender der Formel E 2019/2020
Der Kalender der Formel E 2019/2020

W-Series in Misano 2019
W-Series in Misano 2019

Formel 2 2019: Monaco
Formel 2 2019: Monaco

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!