Startseite Menü

Pagenaud mit Freitagsbestzeit in Detroit

Ryan Hunter-Reay und Simon Pagenaud führen die beiden Freien Trainings zum IndyCar-Double-Header in Detroit an

(Motorsport-Total.com) - Die Bestzeiten in den ersten beiden Freien Trainings zum IndyCar-Double-Header in Detroit gingen an Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda) und Simon Pagenaud (Schmidt-Honda). Der frischgebackene Indy-500-Sieger Hunter-Reay hatte in der Auftaktsession mit 1:18.860 Minuten die vorübergehende Messlatte gelegt, bevor Detroit-Vorjahressieger Pagenaud diese Marke im zweiten 45-minütigen Training noch einmal verbesserte. Der Franzose sicherte sich mit 1:17.650 Minuten die Freitagsbestzeit.

Simon Pagenaud

Der Franzose Simon Pagenaud fuhr im "Oranje"-Look zur Freitagsbestzeit in Detroit Zoom

Erster Verfolger Pagenauds in der im Vergleich zur Auftaktsession durchweg schnelleren zweiten Session des Tages war Mike Conway, der genau wie der Franzose vor zwölf Monaten eines der beiden Rennen auf der Belle Isle für sich entschied. Inzwischen greift Conway aber nicht mehr für Dale Coyne Racing ins Lenkrad, sondern fährt wie schon in St. Petersburg, Long Beach, im Barber Motorsports Park und beim Indianapolis-Grand-Prix den Carpenter-Chevy von Indy-500-Polesitter Ed Carpenter, da dieser sich auf die Ovale im Kalender beschränkt.

Conway fehlten unterm Strich nur 0,065 Sekunden auf die Tagesbestzeit von Pagenaud. Drittschnellster am ersten Tag des Rennwochenendes auf der Belle Isle war der zweimalige Detroit-Sieger Helio Castroneves (Penske-Chevrolet) vor Will Power im einem weiteren Penske-Chevy und Tabellenführer Hunter-Reay, für den es in Session zwei trotz eines Defekts kurz vor Schluss zu Platz fünf reichte.


Fotos: IndyCars in Detroit


Während sich Castroneves und Power im Vorderfeld klassierten, lief es für Juan Pablo Montoya im dritten Penske-Chevy noch nicht nach Wunsch. Im zweiten Freien Training reihte sich der Kolumbianer auf Platz 19 ein, nachdem er in der Auftaktsession gar nur 22. und damit Letzter war.

Nachdem das erste Freie Training gänzlich ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen war, sorgten in der zweiten Session neben dem gestrandeten Hunter-Reay Sebastian auch Saavedra (KV-Chevrolet; 13.) und Justin Wilson (Coyne-Honda; 16.) mit unabhängigen Ausrutschern für jeweils eine kurze Unterbrechung mit der Roten Flagge.

Am Samstag steht auf der Belle Isle zunächst das Qualifying für Rennen 1 und als krönender Abschluss des Tages das erste der beiden 70-Runden-Rennen auf dem Programm. Die Grüne Flagge fällt kurz nach 21:30 Uhr MESZ. 'Sport1 US' überträgt live.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!