Startseite Menü

Nach dem Indy 500: Hoffen auf den Aufschwung

Knapp sieben Millionen US-Amerikaner verfolgten am Sonntag das Indy 500 - nun hoffen die IndyCars auf eine Fortsetzung des Aufschwungs

(Motorsport-Total.com) - Gemäß der ersten Quotenzählung lockte das diesjährige Indy 500 knapp sieben Millionen Zuseher vor die US-Bildschirme. In den offiziellen Overnight-Ratings der Nielsen Media Research bekam das 96. Indy 500 eine Bewertung von 4,3 und hatte damit sogar knapp die Nase vor dem Coca-Cola 600 der NASCAR wenig später in Charlotte (4,1).

Charlie Kimball, Rubens Barrichello, James Hinchcliffe, Marco Andretti, Justin Wilson, Scott Dixon, Takuma Sato, Ryan Briscoe, Dario Franchitti, Tony Kanaan

Sehr unterhaltsam: Das diesjährige Indy 500 bot jede Menge Rennaction Zoom

Es war das beste Indy-Ergebnis seit der Auflage von 2008, was IndyCar-Chef Randy Bernard sehr positiv zur Kenntnis nahm. "Es war ein bemerkenswertes Rennen", kommentierte Bernard. "Wir haben von unserem Vorzeige-Event nicht mehr erwarten können. Hoffentlich hat es den Leuten gefallen und sie schauen sich in dieser Saison noch mehr Rennen an."

Denn abgesehen vom Indy 500 hat die IndyCar-Serie nach wie vor ein massives Quotenproblem vor allem bei den Rennen, die nicht auf den großen öffentlichen TV-Sendern laufen. Die Quoten dieser Events lagen 2012 teilweise sogar unter 300.000 Zusehern, in der Saison 2011 waren es durchschnittlich rund 400.000. Viel zu wenig, um die großen US-Sponsoren in die Serie zu locken.

So ist auch die Aussage von Dario Franchitti zu verstehen: "Ich hoffe, dass die Leute auch bei unseren anderen Rennen einschalten und verfolgen, was wir Woche für Woche so machen", sagte der Indy-500-Gewinner. "Die Besucherzahlen an der Strecke sind gut, aber wir müssen unsere TV-Quoten verbessern. Unsere Show ist gut. Sei es auf den Rundstrecken, Straßenrennen oder hier in Indianapolis."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter