powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Laguna Seca wird für IndyCar-Comeback modernisiert

Die Rundstrecke Laguna Seca empfängt am Freitag das nahezu komplette IndyCar-Feld für einen Testtag - Strecke wurde und wird bis zum Rennen sicherer gemacht

(Motorsport-Total.com) - Die IndyCar-Serie macht in der vor der Tür stehenden Saison 2019 endlich wieder Station am Laguna Seca Raceway. Auf der populären Naturrennstrecke im US-Bundesstaat Kalifornien steigt am 22. September das Saisonfinale (IndyCar-Kalender 2019). Es wird für Laguna Seca das erste IndyCar-Rennen seit dem ChampCar-Rennen vom September 2004 sein.

Laguna Seca Raceway: Corkscrew

Auch im Corkscrew wird bis zum IndyCar-Rennen im September gearbeitet Zoom

Schon am Freitag dieser Woche gibt es einen groß angelegten Testtag, für den sich nahezu das komplette IndyCar-Starterfeld 2019 angekündigt hat. Einzig das Harding-Team mit den beiden Rookies Patricio O'Ward und Colton Herta ist für den Laguna-Seca-Test nicht gemeldet.

Alle anderen Teams werden die Gelegenheit nutzen, ihre Stammfahrer testen zu lassen. IndyCar-Rennerfahrung haben auf dem kalifornischen Kurs bislang lediglich Sebastien Bourdais, Scott Dixon, Tony Kanaan und Ryan Hunter-Reay.


Fotostrecke: IndyCar 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Doch nicht nur die Teams und Fahrer, auch die Streckenbetreiber schießen sich auf das Rennen im September ein. So wurde und wird der 3,6 Kilometer lange Kurs mit seiner berühmten Corkscrew-Passage in mehreren Stufen modernisiert, was insgesamt dem Sicherheitsstandard zuträglich sein soll.

Nebel am Laguna Seca Raceway

Laguna Seca empängt die IndyCars am 22.9. zum Renn-Comeback nach 15 Jahren Zoom

In den Kurven 1 bis 6 sowie in der vorletzten Kurve (Kurve 10) wurden die Fangzäune verstärkt. Auf der Kuppe des Corkscrew wurden in der Auslaufzone zwei zusätzliche Reihen Reifenstapel installiert. Bis zum Rennen in September werden vor und im Corkscrew zusätzliche Randsteine angebracht, die in Form sogenannter "Sausage"- oder "Baguette"-Kerbs hinter den bereits bestehenden, flachen Randsteinen platziert werden.

Ebenfalls bis September sollen in den Kurven 3 bis 6 sowie in der letzten Kurve (Kurve 11) neue Reifenstapel hinzukommen. Und schließlich soll bis zum Rennen auch die Drainage an der gesamten Strecke modernisiert werden. Letztgenannter Schritt passiert weniger aus Angst vor (in Kalifornien seltenem) Regen. Vielmehr geht es darum, die eine oder andere Bodenwelle zu eliminieren.

Nach dem IndyCar-Rennen im September 2019 plant man für das Jahr 2020 mit einer Neuasphaltierung des Laguna Seca Raceway. Die dafür benötigten Geldmittel stehen dem Vernehmen nach aber noch aus.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Motorsport-Total.com auf Twitter

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...