powered by Motorsport.com

Indy 500: Scott Dixon im Abschlusstraining vorn - Penske stark

Mit zweieinhalb Stunden Verspätung markiert Scott Dixon am "Carb-Day" in Indianapolis die letzte Session-Bestzeit vor dem Indy 500 am Sonntag

(Motorsport-Total.com) - Für den "Carb-Day", den traditionellen Tag des Abschlusstrainings zum Indy 500, hatte die Wettervorhersage Regen erwarten lassen. Und so regnete es am Freitag tatsächlich stundenlang. Zur geplanten Zeit (11:00 Uhr bis 13:00 Uhr Ortszeit) konnte das letzte Training vor dem 105. Indy 500 nicht stattfinden. Aber abgesehen von einem vorzeitigen Ende (zehn Minuten vor Schluss) war die Session mit zweieinhalbstündiger Verspätung doch noch möglich. (Fotos: Trainings und Qualifying zum 105. Indy 500)

IndyCar-Action auf dem Indianapolis Motor Speedway

Ganassi-Pilot Scott Dixon am "Carb-Day" auf P1, aber Penske vorne dabei Zoom

Angeführt wurde das Abschlusstraining nach de facto 110 statt 120 Minuten Streckenzeit von Scott Dixon, der mit seinem #9 Ganassi-Honda am Sonntag von der Pole ins Rennen starten wird. Am "Carb-Day" führte Dixon das Klassement mit einer im Windschatten gefahrenen Runde mit 228,323 Meilen pro Stunde Schnitt an.

Hinter Ganassi-Pilot Dixon klassierten sich Simon Pagenaud (Penske-Chevrolet; 2.), Josef Newgarden (Penske-Chevrolet; 3.), Conor Daly (Carpenter-Chevrolet; 4.) und Marco Andretti (Herta/Andretti-Honda; 5.). Es folgten Will Power (Penske-Chevrolet; 6.), Scott McLaughlin (Penske-Chevrolet; 7.), Tony Kanaan (Ganassi-Honda; 8.), Takuma Sato (Rahal-Honda; 9.) und Sage Karam (Dreyer/Reinbold-Chevrolet; 10.).

So sehr sich die Chevrolet-Teams - und allen voran Penske - im Qualifying mit dem erhöhten Ladedruck noch schwergetan hatten, so gut kamen sie nun am Freitag wieder zurecht. Mit dem von 1,5 wieder auf 1,3 bar zurückgeschraubten Ladedruck wird bereits seit dem vorangegangenen Training (stattgefunden am Sonntag direkt nach dem Qualifying) wieder gefahren.

Im Verlauf der knapp zwei Stunden am Freitag lag der Fokus abgesehen vom Fahren im Windschatten auf letzten kleineren Abstimmungsarbeiten, dem Training von Boxenstopps, und allen voran generellen Systemchecks. Nach dem Sonntagstraining wurden in allen 33 qualifizierten Autos die Motoren routinemäßig gegen neue ausgetauscht.

Die Vorbereitungen zur 105. Auflage der 500 Meilen von Indianapolis sind damit abgeschlossen. Mit Polesetter Scott Dixon geht das 33-köpfige Feld am Sonntag auf die 200 Rennrunden. Der Start erfolgt um 12:45 Uhr Ortszeit (18:45 Uhr MESZ). Vorher gibt es die umfangreiche Pre-Race-Show, die in diesem Jahr, genau wie das Rennen selbst, von 135.000 Zuschauern vor Ort verfolgt wird.

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Berlin

14. - 15. August

Qualifying 1 TBA
Rennen 1 TBA
Qualifying 2 TBA
Rennen 2 TBA

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total Business Club