powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Feuerunfall: Harte Kritik an den Sicherheitskräften

Fast 30 Sekunden lang saß Simona de Silvestro in einem brennenden Auto, bevor die Sicherheitskäfte die Situation in den Griff bekamen - harte Kritik vom HVM-Team

(Motorsport-Total.com) - Es war die große Schrecksekunde von Texas: Im Runde 97 krachte Simona de Silvestro ausgangs Turn 2 in die Mauer. Der orange HVM-Dallara rutschte die Gegengerade hinunter und fing Feuer. Fast 30 Sekunden lang saß die 21-jährige Schweizerin in ihrem brennenden Auto, bevor die Sicherheitskräfte die Pilotin aus dem Wrack befreien konnten.

Simona de Silvestro

Glück gehabt: Simona de Silvestro überstand den Feuerunfall fast unverletzt Zoom

Offenbar streikte das Feuerlöschersystem am ersten Einsatzauto, während sich de Silvestro - vom Kopfschutz behindert - nicht aus eigener Kraft befreien konnte. Die anwesenden Streckenposten bekämpften den Brand mit Handfeuerlöschern, einer davon half ihr schließlich aus dem nach wie vor brennenden Auto. Erst danach kam ein zweites Löschfahrzeug zum Einsatz. Passiert ist glücklicherweise nur wenig: De Silvestro und der mutige Helfer zogen sich nur leichte Verbrennungen zu.#w1#


Fotos: IndyCars in Texas


Während sich die Pilotin im Anschluss vor allem darüber freute, dass sie sich keine schweren Verletzungen zugezogen hatte, reagierten die HVM-Verantwortlichen verständlicherweise sauer: "Die Sicherheitsleute sollten sich einfach nur schämen", tobte etwa HVM-Boss Keith Wiggins. "Das war eine wirklich gefährliche Situation und ich bin nur froh, dass Simona nichts passiert ist."

Teamchef Imran Safiulla sah die Lage ganz ähnlich: "Ich bin einfach nur sprachlos über das, was wir mit ansehen mussten, nachdem unser Auto in der Wand eingeschlagen war. In bin einfach heilfroh, dass es Simona gut geht - trotz des ganzen Zirkus, den wir heute gesehen haben."

Es war der zweite schlimme Vorfall nach dem heftigen Conway-Crash vor einer Woche in Indianapolis. Schon danach mussten sich die IRL-Offiziellen einige Kritik anhören. Damals in Bezug auf die Duldung der Spritspar-Strategie, die letztlich den Conway-Unfall ausgelöst hatten. Nach Texas dürfte sich die Kritik auf das Sicherheitspersonal und deren Feuerlöschsysteme richten.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Folgen Sie uns!

Aktuelle Formelsport-Videos

Warum Alonso und McLaren in Indy versagt haben
Warum Alonso und McLaren in Indy versagt haben

Stock-Block-Motor von Mercedes beim Indy 500
Stock-Block-Motor von Mercedes beim Indy 500

Indy 500 2019: Highlights Shootouts
Indy 500 2019: Highlights Shootouts

Indy 500 2019: Highlights
Indy 500 2019: Highlights "Fast Friday"

Indianapolis Grand Prix in 30 Minuten
Indianapolis Grand Prix in 30 Minuten