powered by Motorsport.com

Felix Rosenqvist bleibt bei McLaren: Einsatzort steht noch nicht fest

McLaren hat den Vertrag von Felix Rosenqvist über die Saison 2023 hinaus verlängert - In welcher Meisterschaft der Schwede starten wird, steht noch nicht fest

(Motorsport-Total.com) - McLaren und Felix Rosenqvist werden über die Saison 2023 hinaus zusammenarbeiten. Der Rennstall und der Schwede haben die Vertragsverlängerung bekanntgegeben. Es ist jedoch noch nicht klar, in welcher Meisterschaft Rosenqvist starten wird. Steigt er in einen dritten IndyCar-Boliden oder feiert er seine Rückkehr in der Formel E?

Felix Rosenqvist

Felix Rosenqvist bleibt McLaren langfristig erhalten Zoom

McLaren hat das Mercedes-Team in der elektrischen Weltmeisterschaft aufgekauft und Nissan als Partner für den Antriebsstrang gewonnen. Ein Fahrerduo steht aber noch nicht fest. Außerdem plant der Rennstall in der US-amerikanischen IndyCar-Serie eine Expansion auf drei Autos. Rosenqvist könnte neben Pato O'Ward und Neuzugang Alexander Rossi das dritte Fahrzeug steuern oder in die Formel E wechseln.

Rosenqvist startet seit 2019 in der IndyCar-Serie und hat sich im ersten Jahr gleich den Titel für den besten Rookie des Jahres gesichert. Bisher stand er dreimal auf dem Podium und zweimal auf der Poleposition. Bei der 106. Ausgabe des Indy 500 fuhr er auf einen starken vierten Platz. Der Rennfahrer aus Schweden hat aber nicht nur IndyCar-Erfahrung vorzuweisen.

Der 30-Jährige hat in seiner Karriere schon Formel-E-Rennen bestritten. Für Mahindra holte er in zwei vollen Saisons drei Siege, sechs Polepositions und sieben Podien. Rosenqvist ist für McLaren also sowohl ein Kandidat für die IndyCar-Serie als auch Formel E. Die McLaren-Fahrerkader sollen schon bald bekanntgegeben werden.

Felix Rosenqvist

Der Schwede könnte in der IndyCar-Serie oder Formel E zum Einsatz kommen Zoom

"Ich freue mich, im Jahr 2023 und darüber hinaus für McLaren tätig zu sein", so der Schwede. "Das Team expandiert kommende Saison in der Formel E und das gibt mir Möglichkeiten, sowohl in den USA als auch in Europa zu starten. Ich hoffe, dass ich in den kommenden Wochen in der Lage bin, meine Pläne zu verraten. Ich freue mich auf neue Optionen und McLaren ab 2023 bestmöglich mit meiner Erfahrung nach vorne zu bringen."

McLaren-Geschäftsführer Zak Brown fügt hinzu: "Er ist ein fantastischer Rennfahrer mit einer Menge Erfahrung in verschiedenen Rennautos. Er hat sich in beiden Kategorien als Sieger bewiesen und es war wichtig, sein Talent für die Pläne der McLaren-Familie im Jahr 2023 zu sichern." Laut Brown ist er sowohl für die IndyCar-Serie als auch Formel E ein Kandidat. Wo McLaren ihn einsetzen wird, soll schon bald bekanntgegeben werden.

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Marokko

2. Juli

Qualifying Sa. 05:40 Uhr
Rennen Sa. 10:00 Uhr
Anzeige

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!