powered by Motorsport.com
  • 20.06.2022 · 09:53

  • von Andre Wiegold, Co-Autor: David Malsher-Lopez

Montoya-Familie wiedervereint: Juan Pablo und Sebastian in Watkins Glen

Juan Pablo und Sebastian Montoya werden sich beim IMSA-Rennen in Watkins Glen wieder einen LMP2-Boliden teilen - Dazu kommt Henrik Hedman

(Motorsport-Total.com) - Dragonspeed hat seinen Fahrerkader für die 6h von Watkins Glen bekanntgegeben. Wie schon in Sebring wird das Vater-Sohn-Gespann Juan Pablo und Sebastian Montoya im LMP2-Auto des Teams Platz nehmen. Der dritte Fahrer ist Henrik Hedman, der das Trio für das 6-Stunden-Rennen der IMSA-Serie komplettieren wird.

Sebastian Montoya im Gespräch mit einem Teammitglied von Dragonspeed

Sebastian Montoya wird wieder für Dragonspeed in der IMSA starten Zoom

Der Rennstall hat im Jahr 2022 zusammen mit den IndyCar-Piloten Colton Herta, Pato O'Ward und Devlin DeFrancesco sowie Eric Lux die 24h von Daytona gewonnen. Außerdem führt das Team die LMP2-Fahrerwertung an, auch da Juan Pablo Montoya und Hedman zuletzt in Mid-Ohio siegreich waren. Eigentlich hatte Dragonspeed vor, das Rennen in Watkins Glen auszulassen, da Hedman verhindert war.

Die Pläne haben sich geändert: Sebastian Montoya wird wie in Sebring zum Team hinzustoßen. Der erst 17-jährige Sprössling von Juan Pablo Montoya hat im März eine starke Leistung gezeigt und mit seiner enormen Pace überzeugt. Jedoch war das Rennen für ihn schnell zu Ende. Nur wenige Minuten nach seinem Überraschungsstint wurde sein Vater in einen Unfall verwickelt.

Der Youngster sagt: "Ich bin überglücklich in Watkins Glen wieder für Dragonspeed zu fahren. In Sebring zusammen mit meinem Vater und Henrik zu starten, war eine großartige und spaßige Erfahrung, durch die ich viel gelernt habe. Das Team hat eines der besten Set-ups in der LMP2-Kategorie und deshalb zielen wir auf den Sieg ab."


1.000 Meilen von Sebring 2022: Rennhighlights

Die besten Szenen vom Saisonauftakt zur Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2022 auf dem Sebring International Raceway

Während sich Montoya jun. noch beweisen muss, hat Montoya sen. eine bemerkenswerte Karriere hingelegt. Er gewann die CART-Meisterschaft, holte zwei Siege beim Indy 500, fuhr in der Formel 1 sowie NASCAR-Serie und sicherte sich auch schon den IMSA-Prototypen-Titel. Der 46-Jährige freut sich auf die Familienzusammenführung.

"Sollte er den ganzen Tag so stark fahren wie in den ersten Stunden von Sebring, dann sollten wir gute Chancen auf den Sieg haben", meint Juan Pablo Montoya. "Ich bin sehr glücklich, wieder mit Henrik und meinem Sohn zu starten. Er hat in Sebring einen tollen Job gemacht und wir wollen in Watkins Glen beenden, was wir in Sebring begonnen haben."

Auch Hedman ist von der Pace von Montoya jun. begeistert: "Er hat in Sebring einen unglaublich guten Job gemacht. Da er für die sechs Stunden verfügbar ist, war es eine einfache Entscheidung, das Rennen zum Programm hinzuzufügen." Dragonspeed-Teamchef Elton Julian fügt hinzu: "Wir verfolgen seine beeindruckende Entwicklung in Europa und die zusätzliche Zeit auf der Strecke wird ihm sicher helfen."

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Nürburgring

5. - 7. August

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!