powered by Motorsport.com

Infos 24h Daytona 2022: Livestream, TV-Zeiten, Zeitplan, Starterliste und Co.

Alle Informationen zu den 24 Stunden von Daytona 2022: Teilnehmer, Teams, Termin und vieles mehr zum Auftakt der IMSA SportsCar Championship 2022

(Motorsport-Total.com) - Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship steht vor dem Saisonauftakt 2022 wieder einmal vor einem Neustart. Diesmal in den GT-Klassen: Die GTLM-Boliden gehören der Vergangenheit an, stattdessen haben die GT3-Fahrzeuge endgültig das Zepter übernommen. (Hier geht's zum Livestream!)

Renger van der Zande, Scott Dixon, Marcus Ericsson, Kevin Magnussen, Loic Duval, Tristan Vautier, Jimmie Johnson, Kamui Kobayashi, Simon Pagenaud, Filipe Albuquerque, Alexander Rossi, Olivier Pla, AJ Allmendinger, Juan Pablo Montoya, Chase Elliott, Felipe

Das Jahr der IMSA-Serie beginnt auch 2022 mit den 24h Daytona Zoom

Wie den Organisatoren die Aufteilung zwischen GTD-Pro und GTD gelungen ist, wird sich erstmals beim offiziellen Prolog (Roar before the Rolex 24) und beim darauffolgenden Auftaktrennen, den 24h von Daytona zeigen. 'Motorsport-Total.com' hat alle wichtigen Informationen zum großen US-Langstreckenklassiker gesammelt.

Zeitplan 24h Daytona 2022 (alle Zeiten MEZ)

Für die Ortszeit müssen sechs Stunden abgezogen werden

Samstag, 29. Januar
19:40 Uhr: Start des Rennens

Sonntag, 30. Januar
19:40 Uhr: Ende des Rennens

TV-Zeiten und Livestream

Alle Fans der IMSA-Serie sind im offiziellen Livestream auf IMSA.tv bestens aufgehoben. Dort überträgt die Serie sowohl den offiziellen Prolog, das Roar before the Rolex 24, als auch das Hauptrennen in Daytona live und in voller Länge. Die Livestream-Sendungen beginnen jeweils kurz vor dem Start der Rennen. Die 24h Daytona werden außerdem in voller Länge mit deutschem Kommentar von Motorvision TV übertragen.

Samstag, 29. Januar:
19:35 - 19:40 Uhr am Sonntag: 24h Daytona, Rennen live (IMSA.tv, Motorvision TV)


Die Geschichte der 24h Daytona in Bildern

Die 24 Stunden von Daytona sind traditionell das erste ganz große Langstreckenrennen im Kalenderjahr. Wir blicken dank des umfangreichen Bildarchivs von Motorsport Images auf sechs Jahrzehnte Geschichte des Klassikers in Florida zurück!

24h Daytona 2022: Die Starterliste (Stand: Roar before the Rolex 24)

Der Schritt zu zwei GTD-Klassen hat sich zumindest im ersten Jahr der GTD-Pro als goldrichtig erwiesen: Insgesamt wurden schon für den Prolog sage und schreibe 61 Fahrzeuge gemeldet! Die GTD-Pro-Kategorie kommt bei ihrem Debüt gleich auf 13 Autos, dem gegenüber stehen sogar 22 Wagen in der GTD-Klasse. Die 26 Prototypen teilen sich wie folgt auf: Sieben DPi-, zehn LMP2- und neun LMP3-Fahrzeuge.

Nach dem Qualifikationsrennen haben sich die Wege von Gilbert Korthoff Motorsports und Guy Cosmo getrennt. Er wird durch den Australier James Davison ersetzt.

DPi - 7 Autos:
#01 - Cadillac Racing (Chip Ganassi Racing) - van der Zande/Bourdais/Dixon/Palou - Cadillac DPi-V.R
#02 - Cadillac Racing (Chip Ganassi Racing) - Bamber/Lynn/Ericsson/Magnussen - Cadillac DPi-V.R
#5 - JDC Miller MotorSports - Vautier/Westbrook/Duval/Keating - Cadillac DPi-V.R
#10 - Konica Minolta (Wayne Taylor Racing) - R. Taylor/Albuquerque/Rossi/Stevens - Acura ARX-05
#31 - Whelen Engineering Racing (Action Express Racing) - Derani/Nunez/Conway - Cadillac DPi-V.R
#48 - Ally Cadillac (Action Express Racing) - Rockenfeller/Kobayashi/Johnson/Lopez - Cadillac DPi-V.R
#60 - Meyer Shank Racing W/Curb-Agajanian - Jarvis/Blomqvist/Castroneves/Pagenaud - Acura ARX-05

LMP2 - 10 Autos:
#8 - Tower Motorsport - Farano/Deletraz/de Andrade/Habsburg - Oreca 07
#11 - PR1 Mathiasen Motorsports - Thomas/Pierson/Bomarito/Tincknell - Oreca 07
#18 - Era Motorsport - Merriman/Tilley/Dalziel/Chatin - Oreca 07
#20 - High Class Racing - Andersen/Fjordbach/Scherer/N. Müller - Oreca 07
#22 - United Autosports - McGuire/Smith/Hanson/Owen - Oreca 07
#29 - Racing Team Nederland - van Eerd/van der Garde/Murray/VeeKay - Oreca 07
#52 - PR1 Mathiasen Motorsports - Keating/Jensen/Huffaker/Lapierre - Oreca 07
#68 - G-Drive Racing By APR - Heriau/Rasmussen/Jones/Rast - Oreca 07
#69 - G-Drive Racing By APR - Falb/Allen/Ghiotto/van der Helm - Oreca 07
#81 - DragonSpeed USA - Lux/DeFrancesco/O'Ward/Herta - Oreca 07

LMP3 - 9 Autos:
#6 - Mühlner Motorsports America - Castro/Kranz/Ori/Miller - Duqueine D08
#7 - Forty7 Motorsports - Kvamme/McCusker/Estep/Doquin - Duqueine D08
#13 - AWA - Fidani/Wittmer/Kern/Bell - Duqueine D08
#26 - Mühlner Motorsports America - Siegel/Shields/Crews/de Wilde - Duqueine D08
#33 - Sean Creech Motorsport - Barbosa/Jakobsen/Priaulx/Willsey - Ligier JS P320
#36 - Andretti Autosport - Andretti/Burdon/Lindh/Chaves - Ligier JS P320
#38 - Performance Tech Motorsports - Goldburg/Abe/Grist/Pino - Ligier JS P320
#54 - CORE Autosport - Bennett/Braun/Kurtz/Jonsson - Ligier JS P320
#74 - Riley Motorsports - Robinson/Fraga/van Berlo/Cooper - Ligier JS P320

GTD-Pro - 13 Autos:
#2 - KCMG - Vanthoor/Pilet/Olsen/Imperatori - Porsche 911 GT3 R
#3 - Corvette Racing - Garcia/J. Taylor/Catsburg - Corvette C8.R GTD
#4 - Corvette Racing - Milner/Tandy/Sörensen - Corvette C8.R GTD
#9 - Pfaff Motorsports - Campbell/Jaminet/Nasr - Porsche 911 GT3 R
#14 - VasserSullivan - Hawksworth/Barnicoat/Kirkwood - Lexus RC F GT3
#15 - Proton USA - D. Müller/Assenheimer/Cindric - Mercedes-AMG GT3
#23 - Heart of Racing Team - Gunn/Riberas/Martin - Aston Martin Vantage GT3
#24 - BMW M Team RLL - Eng/Wittmann/Yelloly/van der Linde - BMW M4 GT3
#25 - BMW M Team RLL - de Phillippi/Edwards/Farfus/Krohn - BMW M4 GT3
#62 - Risi Competizione - Pier Guidi/Calado/Serra/Rigon - Ferrari 488 GT3
#63 - TR3 Racing - Mapelli/Caldarelli/Bortolotti/Ineichen - Lamborghini Huracan GT3
#79 - WeatherTech Racing - MacNeil/Andlauer/Cairoli/Picariello - Porsche 911 GT3 R
#97 - WeatherTech Racing - MacNeil/Juncadella/Engel/Gounon - Mercedes-AMG GT3

GTD - 22 Autos:
#12 - VasserSullivan - Montecalvo/Telitz/Heistand/Bell - Lexus RC F GT3
#16 - Wright Motorsports - Hardwick/Robichon/Heylen/Lietz - Porsche 911 GT3 R
#19 - TR3 Racing - Sweedler/Megrue/Altoe/Segal - Lamborghini Huracan GT3
#21 - AF Corse - Mann/Perez Companc/Nielsen/Vilander - Ferrari 488 GT3
#27 - Heart of Racing Team - de Angelis/James/Turner/Gamble - Aston Martin Vantage GT3
#28 - Alegra Motorsports - de Quesada/Morad/Lundqvist/Götz - Mercedes-AMG GT3
#32 - Gilbert Korthoff Motorsports - Skeen/McAleer/Andrews - Mercedes-AMG GT3
#34 - GMG Racing - Washington/Sofronas/Bleekemolen/Bachler - Porsche 911 GT3 R
#39 - CarBahn with Peregrine Racing - Megennis/Lewis/Mitchell/Westphal - Lamborghini Huracan GT3
#42 - NTE Sport - Yount/Hites/Conwright/Palttala - Lamborghini Huracan GT3
#44 - Magnus Racing - Potter/Lally/Pumpelly/Adam - Aston Martin Vantage GT3
#47 - Cetilar Racing - Lacorte/Sernagiotto/Fuoco/Rovera - Ferrari 488 GT3
#57 - Winward Racing - Ward/Ellis/Grenier/Auer - Mercedes-AMG GT3
#59 - Crucial Motorsports - Bergstein/Miller/Gallagher/Holton - McLaren 720S GT3
#64 - TeamTGM - Giovanis/H. Plumb/M. Plumb/Trinkler - Porsche 911 GT3 R
#66 - Gradient Racing - Simpson/Bechtolsheimer/Miller/Farnbacher - Acura NSX GT3
#70 - inception racing - Iribe/Scharndorff/Millroy/Pepper - McLaren 720S GT3
#71 - T3 Motorsport North America - Perera/Llarena/Paul - Lamborghini Huracan GT3
#75 - Sun Energy 1 - Habul/Stolz/Marciello/Schiller - Mercedes-AMG GT3
#96 - Turner Motorsport - Foley/Auberlen/Dinan/Klingmann - BMW M4 GT3
#98 - Northwest AMR - Dalla Lana/Pittard/Eastwood/Thiim - Aston Martin Vantage GT3
#99 - Team Hardpoint - Ferriol/Legge/Wilson/Boulle - Porsche 911 GT3 R

Balance of Performance (DPi)

In Klammern Veränderungen zum Qualifikationsrennen

Acura NSX GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.295 Kilogramm (-25)
Ladedruck: 1,778 - 1,896 bar
Höchstdrehzahl: 7.500 U/min.
Lambda: 0,88
Heckflügel Minimum: +3,9 Grad
Tankkapazität: 106 Liter (+4)

Aston Martin Vantage AMR GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.320 Kilogramm
Ladedruck: 1,510 - 1,794 bar
Höchstdrehzahl: 7.200 U/min.
Lambda: 0,91
Heckflügel Minimum: +6,0 Grad
Tankkapazität: 107 Liter

BMW M4 GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.340 Kilogramm (+10)
Ladedruck: 1,950 - 2,400 bar
Höchstdrehzahl: 7.000 U/min.
Lambda: 1,10
Heckflügel Minimum: -2,2 Grad (-2,2)
Tankkapazität: 99 Liter (-4)

Corvette C8.R GTD
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.335 Kilogramm (+15)
Restriktor: 1x 42,8 Millimeter
Höchstdrehzahl: 7.400 U/min.
Lambda: 0,88
Heckflügel Minimum: +8,0 Grad (-3)
Tankkapazität: 93 Liter

Ferrari 488 GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.330 Kilogramm
Ladedruck: 1,390 - 1,516 bar
Höchstdrehzahl: 7.500 U/min.
Lambda: 0,90
Heckflügel Minimum: +6,0 Grad
Tankkapazität: 101 Liter

Lamborghini Huracan GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.305 Kilogramm
Restriktor: 2x 37,0 Millimeter
Höchstdrehzahl: 8.500 U/min.
Lambda: 0,89
Heckflügel Minimum: +6,8 Grad (+1)
Tankkapazität: 104 Liter

Lexus RC F GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.345 Kilogramm
Restriktor: 2x 38,0 Millimeter
Höchstdrehzahl: 7.200 U/min.
Lambda: 0,86
Heckflügel Minimum: +6,5 Grad
Tankkapazität: 105 Liter

McLaren 720S GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.295 Kilogramm
Ladedruck: 1,352 - 1,616 bar
Höchstdrehzahl: 8.000 U/min.
Lambda: 0,88
Heckflügel Minimum: +2,5 Grad
Tankkapazität: 105 Liter (+4)

Mercedes AMG GT3
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.350 Kilogramm
Restriktor: 2x 34,5 Millimeter
Höchstdrehzahl: 7.700 U/min.
Lambda: 0,90
Heckflügel Minimum: +0,8 Grad (+1,2)
Tankkapazität: 106 Liter

Porsche 911 GT3 R
Mindestgewicht (ohne Benzin und Fahrer): 1.300 Kilogramm
Restriktor: 2x 38,0 Millimeter
Höchstdrehzahl: 9.500 U/min.
Lambda: 0,88
Heckflügel Minimum: +2,0 Grad
Tankkapazität: 98 Liter

Wettervorhersage 24h Daytona, Stand 29. Januar

Es wird ein kaltes 24-Stunden-Rennen von Daytona. Bei klarem Himmel wird das Rennen bei Werten von weniger als 10 Grad Celsius gestartet, in der Nacht kühlt es bis auf 3 Grad ab. Auch am Sonntag wird es nicht wärmer als 10 Grad. Dafür ist Regen kein Thema. Eine ausführliche Wettervorhersage gibt es hier.

Daten zum Daytona International Speedway

Streckentyp: Tri-Oval mit Infield
Streckenlänge: 5,729 Kilometer
Eröffnung: 1959
Überhöhung der Steilkurven: Bis 31 Grad
Streckenrekord: Oliver Jarvis (Mazda RT24-P, 2019) in 1:33.685 Minuten
Inoffizieller Streckenrekord: Olivier Pla (Mazda RT24-P, 2020) in 1:33.324 Minuten
24 Stunden von Daytona seit: 1966
Adresse: 1801 International Speedway Boulevard, Daytona Beach, FL 32114

Die Gesamtsieger der vergangenen zehn Jahre

2021: Albuquerque/Castroneves/Rossi/R. Taylor (Acura ARX-05)
2020: Briscoe/Dixon/Kobayashi/van der Zande (Cadillac DPi-V.R)
2019: J. Taylor/van der Zande/Alonso/Kobayashi (Cadillac DPi-V.R)
2018: Barbosa/Fittipaldi/Albuquerque (Cadillac DPi-V.R)
2017: Angelelli/Gordon/J. Taylor/R. Taylor (Cadillac DPi-V.R)
2016: Brown/van Overbeek/Sharp/Derani (Ligier-Nissan JS P2)
2015: Dixon/Kanaan/Larson/McMurray (Riley-Ford DP)
2014: Barbosa/Fittipaldi/Bourdais/Friselle (Corvette DP)
2013: Montoya/Kimball/Pruett/Rojas (Riley-BMW DP)
2012: Allmendinger/Negri/Pew/Wilson (Riley-Ford DP)

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Spielberg

21. - 22. Mai

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!