powered by Motorsport.com

Litauisches Team Juta Racing debütiert 2023 im ADAC GT Masters

Das ADAC GT Masters bekommt Zuwachs aus dem Baltikum: Der bisherige TCR-Pilot Jonas Karklys bringt das Team und Jonas Gelzinis mit Audi nach Deutschland

(Motorsport-Total.com) - Gut zwei Monate vor dem geplanten Saisonstart nimmt das ADAC GT Masters 2023 weiter Gestalt an. Das Team Juta Racing geht mit einem Audi R8 LMS GT3 Evo II an den Start. Die Piloten sind Jonas Karklys und Jonas Gelzinis. Es ist das erste Mal, dass ein Team und Fahrer aus Litauen in der Deutschen GT Meisterschaft antreten.

Juta Racing ist ein traditionsreiches Team aus Litauen, das bereits seit Ende der 1980er-Jahre besteht. Vom Kart- über den Rallyesport war das Team zuletzt viele Jahre im Porsche-Carrera-Cup Großbritannien aktiv. Zuletzt starteten sie in der 24h Series; seit 2021 ist das Team im Besitz eines Audis, mit dem es nun im ADAC GT Masters antritt.

Für Jonas Karklys ist das Umfeld nicht neu, denn der litauische Entrepreneur startete in den vergangenen beiden Jahren in der ADAC TCR Germany. Er nutzt die Plattform, um für sein 2017 gegründetes Cybersicherheitsunternehmen Nord Security zu werben, das vor allem durch seinen VPN-Dienst NordVPN bekannt ist.

Auf der ADAC-Plattform werben seine Fahrzeuge für den Passwortmanager des Unternehmens. Passend dazu heißt das Team "NordPass by Juta Racing". Für den 33-Jährigen ist es eine große Umstellung von Front- auf Heckantrieb.

Jonas Gelzinis ist der Sohn des Teamchefs und Autohändlers Audrius Gelzinis und ein langjähriger Fahrer des Teams bei verschiedenen Einsätzen in Europa, unter anderem im britischen Carrera-Cup.

Der 35-Jährige gewann mehrfach das bekannteste nationale Langstreckenrennen Litauens, die 1.000 Kilometer von Palanga auf einem Straßenkurs mit einer Autobahnauf- und -abfahrt. Mehrmals saß sein Bruder Ignas mit ihm im Auto. Im Gegensatz zu Karklys verfügt er über viel GT-Erfahrung.

"Es ist ein großer Schritt für uns beide, in einer der am härtesten umkämpften GT-Meisterschaften anzutreten", sagt Karklys. "Ich freue mich auf die Einsätze in diesem schnellen Aero-Fahrzeug!"

Für das ADAC GT Masters, dessen Fortbestand in den vergangenen Wochen von einigen Fans in Frage gestellt wurde, ist das eine gute Nachricht. Juta Racing ist nach Huber, Landgraf, Joos und HRT das fünfte Team, das sein Engagement in der deutschen GT-Meisterschaft verkündet.

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!