powered by Motorsport.com

Silverstone: Vier Fahrer ans Ende des Feldes versetzt

(Motorsport-Total.com) - Im Anschluss an das GP2-Qualifying in Silverstone wurde vier Piloten die erzielte Zeit gestrichen. Sowohl Tabellenführer Davide Valsecchi und dessen DAMS-Teamkollege Felipe Nasr als auch Marcus Ericsson (iSport) und Stefano Coletti (Coloni) konnten nach der Zeitenjagd am Freitag nicht genügend Sprit im Tank ihrer Boliden vorweisen und wurden für das Hauptrennen am Samstag ans Ende der Startaufstellung versetzt.

Caterham-Pilot Giedo van der Garde und Ryo Haryanto (Carlin) müssen jeweils zehn Plätze nach hinten: Van der Garde, weil er im Qualifying unerlaubt unter Roter Flagge überholte, Haryanto als Strafe für seine Kollision mit James Calado in Valencia.