powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Hilmer-Hickhack: Frijns in Spa am Start

Robin Frijns kehrt nach einem Wochenende Auszeit in die GP2-Serie zurück - Bei Hilmer trifft er auf einen neuen Teamkollegen, der in Ungarn seinen Platz einnahm

(Motorsport-Total.com) - In das Fahrergespann bei Hilmer Motorsport kommt weiter keine Ruhe. Auch in Spa geht das erste deutsche GP2-Team mit einer veränderten Paarung in das Wochenende. Robin Frijns gibt sein Comeback, nachdem er in Ungarn zuschauen musste. Neben ihm steigt erneut Adrian Quaife-Hobbs in den GP2-Boliden. Das bedeutet, dass Jon Lancaster in Belgien sein Cockpit räumen muss. Der Brite liegt derzeit auf Rang sechs der Fahrerwertung.

Robin Frijns

Die Suche nach einem Cockpit gestaltete sich für Robin Frijns in Spa erfolgreich Zoom

"Guten Morgen, Leute", grüßt Frijns derweil seine Fans via 'Twitter' gut gelaunt. "Ich werde wieder für Hilmer Motorsport im Auto sein", verkündet der Niederländer als Erster die frohe Botschaft und fügt hinzu: "Wer hat mich vermisst?" Das Duo Frijns/Quaife-Hobbs gab es im Übrigen in dieser Saison noch nicht bei Hilmer. Damit fahren nun die aktuellen Meister der Renault-World-Serie sowie der AutoGP-Serie für das Team von Gründer Franz Hilmer.

"Es ist natürlich etwas Besonderes in Spa zu fahren", freut sich Frijns schon auf das Wochenende auf der Ardennen-Achterbahn. "Die Strecke ist sehr herausfordernd und schnell und viele Fans aus den Niederlanden und Belgien werden da sein. Ich werde mein Bestes geben, um ihnen ein gutes Resultat zu schenken." In der Zwischenzeit hat sich der Sauber-Testpilot in Rotterdam beim Demoevent "City Racing" gezeigt, wo er mit seinem Formel-Renault-3.5-Boliden seine einheimischen Fans verzückt hat.

Das will er nun auch im Nachbarland Belgien tun. "Ich strebe das bestmögliche Resultat an, aber wir werden sehen, wie es läuft", so Frijns. "Ich möchte Hilmer für diese Möglichkeit danken, und es ihnen mit einem guten Ergebnis zurückzahlen", nimmt sich der Niederländer für das Wochenende einiges vor. Mit einem Saisonsieg in Barcelona liegt Frijns aktuell auf dem zwölften Gesamtrang.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé
Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé

Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar
Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar

Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz
Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz

Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt
Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt

Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell
Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell

Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt

Folgen Sie uns!