Startseite Menü

Arden: Eine Chance für Perez und Mortara

Arden hat für die GP2-Hauptserie Sergio Perez und Edoardo Mortara unter Vertrag genommen: Jungtalente wollen der Formel 1 einen Schritt näher kommen

(Motorsport-Total.com) - Arden möchte in der kommenden Saison der GP2-Hauptserie zwei Jungtalenten die Chance geben, international endgültig auf sich aufmerksam zu machen. Das Team hat nun die Verpflichtung vorn Sergio Perez und Edoardo Mortara bekanntgegeben. Der 19-jährige Mexikaner Perez kommt aus der Britischen Formel 3, wo er 2007 die Nationale Klasse gewann und 2008 in der Internationalen Klasse Vierter wurde. Zuletzt konnte er für Campos in der GP2 Asia siegreich an den Start gehen.

Sergio Perez, Pau, Circuit de Pau

Sergio Perez möchte die Chance nutzen, die sich in der GP2 bei Arden bietet Zoom

Der 22-jährige Italiener Mortara sorgte in der vergangenen Saison in der Formel-3-Euroserie für Furore. Am Ende musste er sich Champion Nico Hülkenberg knapp geschlagen geben und wurde Gesamtzweiter. Auch beim Grand Prix in Macao wurde Mortara zweiter. Im Winter gab er für Arden sein Debüt in der GP2 Asia und holte dabei einen Podiumsplatz.#w1#

"Für ein Team wie Arden zu fahren ist eine großartige Chance für mich", sagte Perez. "Ich denke, dass wir gemeinsam das Potenzial haben, ernsthaft um den Titel mitzukämpfen - und das muss unser Ziel sein. Es wird eine extrem harte und enge Saison. Mein Ziel ist, die Chance, sie sich mir in einer wichtigen Phase meiner Karriere bietet, optimal zu nutzen. Für Mexiko ist es toll, einen Fahrer so kurz vor der Formel 1 zu haben. Ich weiß aber auch, dass ich einen sehr guten Job machen muss, um es ganz an die Spitze zu schaffen. Ich werde 100 Prozent geben, damit das Team um die Meisterschaft kämpfen kann."

Auch Mortara freut sich "riesig, in diesem Jahr in der Hauptserie zu fahren, und das bei Arden. Es ist ein sehr professionelles Team, das weiß, wie man Rennen gewinnt. Wir arbeiten schon in der GP2 Asia sehr gut zusammen und deshalb sollten wir in der Hauptserie gleich durchstarten können. An meinem ersten GP2-Asia-Wochenende habe ich gleich einen Podiumsplatz geholt und ich hoffe, das in Malaysia und Bahrain wiederholen zu können. Mit meiner Erfahrung in Asien bin ich bestens gerüstet für mein erstes Rennen in der Hauptserie, im Mai in Barcelona."

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Kia Soul (2019): Premiere in Los Angeles
Kia Soul (2019): Premiere in Los Angeles

Tatsächlicher Verbrauch: Opel Insignia 1.6 Diesel im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Opel Insignia 1.6 Diesel im Test

Abt hat den ultimativen Audi RS6 Avant gebaut
Abt hat den ultimativen Audi RS6 Avant gebaut

Erwischt: Mercedes-AMG GLB 35 (2019)
Erwischt: Mercedes-AMG GLB 35 (2019)

Audi A1 (2018) im Test
Audi A1 (2018) im Test

Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen
Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen