powered by Motorsport.com
  • 18.09.2022 · 09:34

Stuntfest World Tour: Es gibt noch viel zu tun, Entwickler arbeitet an Verbesserungen

Pow Wow Entertainment teilt mit in welchen Bereichen man noch Verbesserungsbedarf basierend auf den initialen Rückmeldungen zu Stuntfest World Tour identifiziert hat und woran die nächste Zeit gearbeitet wird

(MST/Speedmaniacs.de) - Stuntfest World Tour greift die ursprüngliche Idee des von den Machern hinter FlatOut und Wreckfest initiierten Projekts Stuntfest auf, führt das ursprüngliche Konzept weiter und hebt das Thema Stunts auf eine neue Stufe. Dabei herauskommen soll eine einzigartige Mischung aus Action, Autorennen und Sport.

Stuntfest World Tour

Pow Wow Entertainment hat noch viel Arbeit bei Stuntfest World Tour vor sich Zoom

Ein reines Autorennspiel, so hat Pow Wow Entertainment noch einmal unterstrichen, ist Stuntfest World Tour nicht. Und genau da liegen momentan auch ein wenig die Herausforderungen für das Entwicklerteam, welches seit der offiziellen Ankündigung jede Gelegenheit genutzt hat, um von geschlossenen Betatests über Spielemessen und gezielte Spielertests mehr über die Meinung der potenziellen Käufer herauszufinden.

Wie man im neuesten Dev-Blog berichtet, hat das Feedback gezeigt, dass die Spieler sich ein insgesamt besseres Fahrverhalten, eine ausgewogenere Differenzierung zwischen einzelnen Vehikeln und mehr Funktionalität wünschen. Bedeutet für das Entwicklerteam, dass man demnächst einige Zeit damit verbringen wird, um daran zu arbeiten einen von Arcadegames gewohnten schnellen Einstieg und sofort nachvollziehbares Fahrverhalten mit einer gewissen Nuance zu bieten.

Auch bei den Fahrzeugkarambolagen gibt es noch Luft nach oben. "Zunächst einmal arbeiten wir hart daran, mehrere Elemente zu überarbeiten, wie die Autos beschädigt und zerstört werden. Dazu gehört, dass wir daran arbeiten, wie Kollisionen festgestellt werden, um diese akkurater zu machen und einige klapprige Teile erstellen, um das Aussehen der Verformung zu verbessern. Im weiteren Verlauf werden wir den Realismus und die Geräusche für den zusätzlichen Audio-Knack verbessern", kündigt man an.

Die Spielmechanik, insbesondere im Hinblick auf die Steuerung von Vehikeln und Piloten mitsamt Nutzung der jeweiligen Spezialfunktionen steht ebenfalls im Fokus, denn insgesamt soll das Spielerlebnis runder werden und mehr zum erneuten Spielen einladen. Dafür wird auch das Tutorial zum Einstieg überarbeitet: "Natürlich müssen unsere Spieler viele verschiedene Steuerungen lernen, um in der Stuntshow wettbewerbsfähig zu sein. Da jeder Spielmodus eine etwas andere Spielweise erfordert, wird die Herausforderung noch größer. Mit einem neuen Tutorial und erweiterten Spielplätzen im HUB hoffen wir, dass die Spieler mit einem besseren Wissen ankommen, bevor sie sich in eine Stuntshow stürzen."

Visuell wusste Stuntfest World Tour von Beginn an zu gefallen, was aber nicht heißt, dass es in diesem Bereich nicht noch etwas besser geht. Wie sich herausgestellt hat, wird man das Beleuchtungssystem, die Texturen und Materialien überarbeiten "damit Stuntfest sich im besten Licht präsentiert".

Neueste Kommentare

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Folgen Sie uns!

Games-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Games-Newsletter von Motorsport-Total.com!