powered by Motorsport.com
  • 17.01.2021 · 12:07

rFactor 2: Updates für die Sim und kostenloser Alpine Series-Mod von EnduRacers

Simracer können jetzt in rFactor 2 die Alpine A110 in der Cup- und GT4-Version fahren; darüber hinaus gibt es von Studio 397 zu den Arbeiten am neuen Wettbewerbssystem und gegenwärtigen Fehlern ein paar Infos

(MST/Speedmaniacs.de) - Studio 397 darf sich über eine weitere Erweiterung für rFactor 2 freuen - und die wird von der in der Simracing-Community bekannten und geschätzten Gruppe des EnduRacers Modding Teams gestellt. Die Alpine Series rF2-Mod (hier klicken und den Trailer ansehen) ist nach offiziellen Angaben in Zusammenarbeit mit dem Signatech Alpine-Team enstanden.

rFactor 2

In der PC-Rennsimulation ist nun die Alpine A110 fahrbar Zoom

Enhalten sind zwei Spezifikationen des neuen Alpine A110-Modells: die Cup-Version, die insbesondere in der Alpine Europa Cup-Meisterschaft gefahren wird, und die GT4-Version, die in der GT4 Challenge in ganz Europa zu sehen ist. Beide Fahrzeuge verfügen über ein hohes Maß an Detailgenauigkeit und nutzen die fortschrittlichsten rFactor 2-Technologien wie PBR-Karosserie-Shader, fortschrittliches Physik- und Reifenverhalten, vollständige Regenunterstützung und Fahreranimationen.

Die Modifikation enthält zudem viele Farbschemata aus verschiedenen Jahren und Meisterschaften und wird mit einem kurzen Trailer und Screenshots vorgestellt.

Davon abgesehen arbeitet auch Studio 397 an der Simulation und seinen Spielinhalten. So wurden kürzlich für die GTE-Fahrzeuge einie Reihe von Überarbeitungen veröffentlicht. Aktuell im Fokus des Entwicklerteams steht das neue Wettbewerbssystem, für das man in dieser Woche ein Update ausgerollt hat mit dem die Darstellung der Benutzeroberfläche überarbeitet wird, die Rennergebnisse übersichtlicher präsentiert und Optimierungen im Netzwerkcode vorgenommen werden.

Gegenwärtig untersucht man zwei Probleme, für die es hoffentlich in den kommenden Tagen eine Lösung oder neue Infos geben wird: "Das erste ist ein Problem, bei dem scheinbar eine zufällige große Anzahl an Personen nach einigen Minuten die Verbindung zum Server beendet. Bisher sehen wir dies hauptsächlich in unserer GTE-Serie und es scheint schlimmer geworden zu sein, nachdem wir letzte Woche einige Änderungen eingeführt haben. Unsere Bemühungen konzentrieren sich sehr darauf, dies zu reproduzieren und zu beheben, und wir gehen davon aus, dass dies bis nächste Woche fortgesetzt wird. Das zweite Problem ist ein Grafikfehler, bei dem sich die Karosserie eines Autos in eine Reihe riesiger Polygone verformt die in den Himmel reichen. Auch dies wird noch untersucht."

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt