powered by Motorsport.com
  • 31.10.2020 · 12:45

Automobilista 2: Porsche, McLaren, Verbesserungen, kein höherer Preis

Reiza Studios greift dem Oktober-Update voraus und gibt in der Oktober-Zusammenfassung Auskunft über die neuen Fahrzeuge, Strecken und Verbesserungen und hat weitere Neuigkeiten

(MST/Speedmaniacs.de) - Nachdem der September-Rückblick ausfallen musste, weil es einerseits wenig zu berichten und andererseits auch wenig Zeit dafür auf Grund anderer Verpflichtungen gab, hat Renato Simioni von Reiza Studios im Vorfeld des für den 30. Oktober angekündigten großen Automobilista 2-Updates eine Reihe von Neuigkeiten und Informationen veröffentlicht.

Automobilista 2

Auch Porsche darf in Automobilista 2 gefahren werden Zoom

Vor zwei Jahren, im Oktober 2018, hält der Brasilianer fest, begann die Entwicklung von Automobilista 2. Und gut 8 Monate sind vergangen seit die Beta das erste Mal von interessierten Gamern getestet werden konnte. Dass der "aggressive Entwicklungsplan" mit monatlichen Updates zuweilen ein wenig ins Stottern geraten ist und sich einige Käufer auch enttäuscht gezeigt haben, will man als Anlass nehmen, um es in Zukunft besser zu machen.

Neue Lizenzen, erst einmal keine Preiserhöhung

Freudige Nachrichten gibt es in Sachen Fahrzeuglizenzen. Nach langer Zeit ist es gelungen mit Porsche und McLaren Automotive Lizenzierungsvereinbarungen abzuschließen die "einen großen Katalog an wirklich aufregenden Fahrzeugen" mit sich bringen. Außerdem wird "die überwiegende Mehrheit als kostenloser Spielinhalt" verteilt über die nächsten Monate zu Automobilista 2 hinzugefügt werden.

Automobilista 2

Die GT3- und GT4-Fahrzeuge sind kostenlos Zoom

Auch die thematisierte Preiserhöhung, die bereits einmal verschoben wurde, ist vorerst kein Thema. "Trotz der wachsenden Anzahl an Premium-Inhalten, die in den kommenden Wochen und Monaten zum Basisspiel hinzugefügt werden und der Entwicklung des Spiels selbst zu einem sehr wettbewerbsfähigen Paket, haben wir beschlossen, unsere geplante Preiserhöhung weiter zu verschieben und die aktuellen Preise vorerst beizubehalten", erklärt Simioni, dass der Einstieg in AMS2 weiter mit verhältnismäßig niedrigen Kosten möglich sein wird.

Ziel dahinter ist es neue Spieler zu gewinnen und damit das Wachstum der aktiven Community zu fördern. Ferner dürfen sich die Spieler auf attraktive Angebote bei den saisonalen Steam-Verkaufsaktionen einrichten und werden hier auch für die DLC-Pakete gute Angebote erhalten.

Vorschau auf Oktober-Update, "Grüne Hölle"

Im für den 30. Oktober angekündigten Update düfen sich Simracer auf die GT3-Fahrzeuge Mercedes AMG GT3 (2015), Porsche 911 GT3-R (2016), Mclaren 720S GT3 (2019), BMW M6 GT3 (2019), die GT4-Fahrzeuge Porsche Cayman GT4 Clubsport (2016), Camaro GT4-R (2017), Mclaren 570S GT4 (2018) sowie die Porsche Carrera Cup-Rennwagen die in diesem Jahr in der brasilianischen Serie an den Start gingen und natürlich den Nürburgring mit dem Grand-Prix-Layout und der Nordschleife einstellen. Beide Strecken wurden auf Basis von mit dem Laserscanverfahren gewonnenen Daten umgesetzt.

Die "Grüne Hölle" wird zunächst kein Bestandteil der Streckenerweiterung sein. "Wir werden weiter an neuen Streckenlayouts inklusive einer historischen Version arbeiten und streben dafür das nächste Jahr als Termin an und veröffentlichen diese dann als kostenlose Ergänzung für die Erweiterung."

Verbesserungen bei Physik, FFB, AI und mehr

Die neue AMS2-Version wird neben den regulären Korrekturen auch einige Neuerungen enthalten. Simioni hebt unter anderem die Individualisierung des Fahrzeugdesigns hervor. Für alle Fahrzeuge sollen entsprechende Templates zur Verfügung stehen die es ermöglichen eigene Designs als Ersatz der originalen zu erstellen.

Automobilista 2

Der Nürburgring kommt als Streckenerweiterung Zoom

Für das Fahrvergnügen wurde auch das Force Feedback überarbeitet und soll nun beim Bremsen und Fahren ein besseres Gefühl vom Verhalten des Wagens vermitteln. Außerdem haben die Entwickler allgemeine und fahrzeugspezifische Verbesserungen im Bereich Physik vorgenommen und an der KI gearbeitet, die nun konstanteres Racing über alle Klassen hinweg ermöglichen soll.

Mit dem Update erhalten außerdem weitere Fahrzeuge das neue Schadensmodell und die Strecken werden mit Objekten wie Hubschrauber, Drohnen und anderen mehr und mehr zum Leben erweckt. Erste Verbesserungen im Audio-Bereich halten mit den neuen Fahrzeugen ebenfalls Einzug und sollen langfristig mit weiteren Updates dann ausgedehnt werden. Der Meisterschaftsmodus wurde ebenfalls aktualisiert und unterstützt nun die offiziellen Stockcar-Regeln und neue Meisterschaften die für AMS2 kommen.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Games-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Games-Newsletter von Motorsport-Total.com!