powered by Motorsport.com
Startseite Menü

WSbR: Bianchi unterschreibt bei Tech 1

Der Ferrari-Juniorpilot Jules Bianchi verlässt die GP2-Serie und wird 2012 neben seiner Tätigkeit als Force-India-Ersatzmann in der Renault-World-Series starten

(Motorsport-Total.com) - Der Franzose Jules Bianchi, der diese Saison in der Formel 1 als Force-India-Ersatzpilot fungiert, wird 2012 einen Anlauf auf den Titel in der Renault-World-Series unternehmen. Der 22-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim Tech-1-Team, das im Vorjahr in der Teamwertung auf den fünften Platz kam.

Jules Bianchi

Jules Bianchi möchte es über die Renault-World-Series in die Formel 1 schaffen Zoom

Bianchi startete in den vergangenen zwei Saisons in der GP2-Series und wurde jeweils Dritter in der Meisterschaft. Da er in neun Freitag-Trainings in der Formel 1 antreten darf, wäre eine weitere Saison in der GP2-Serie aus terminlichen Gründen ungünstig, weil die Rennen an den gleichen Wochenenden stattfinden. In der WSbR gibt es hingegen kaum Überschneidungen.

Teamchef Simon Abadie sieht Bianchi als "Schlüsselfigur im Kampf, die Saisonziele zu erreichen - den Team- und den Fahrertitel. Wir wollen ihm im Gegenzug helfen, den Sprung in die Formel 1 zu schaffen." Als Teamkollege des von Ferrari geförderten Franzosen fungiert der Este Kevin Korjus, der im Vorjahr in Abu Dhabi bei den Young-Driver-Tests einen Renault-Boliden testete.

"Ich bin sehr glücklich, 2012 in der Renault-World-Series für Tech 1 zu fahren", freut sich Bianchi über sein Engagement. "Das wird ein sehr wichtiges Jahr für meine Karriere. Ich möchte mich auch bei Ferrari und Force India für die Erlaubnis bedanken, hier zu fahren."

Manager Nicolas Todt war es ein großes Anliegen, dass Bianchi diese Saison nicht nur als Formel-1-Testfahrer im Einsatz ist. "Es ist wichtig, dass Jules weiter Rennen fährt", sagt der Sohn des FIA-Präsidenten gegenüber 'Autosport'. "Die neun Freitags-Einsätze sind gut, aber es sind nicht viele Kilometer."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Das neueste von Motor1.com

Vilner Trabant 1.1: Aufgemotzter Ossi-Traumwagen
Vilner Trabant 1.1: Aufgemotzter Ossi-Traumwagen

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer
Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Neueste Diskussions-Themen