Startseite Menü

Prema steigt aus der Renault-World-Series aus

Die Wirtschaftskrise und Erfolglosigkeit zwingen das Prema-Powerteam zum Ausstieg aus der Renault-World-Series - Fortec übernimmt Startplatz

(Motorsport-Total.com) - Das aus der Formel-3-Euroserie bekannte Prema-Powerteam hat sich dazu entschlossen, mit sofortiger Wirkung aus der Renault-World-Series (WSbR) auszusteigen. Der Rennstall von René Rosin zieht damit die Konsequenzen aus der verpatzten Saison 2009, in der sich Prema mit dem letzten Platz der Teamwertung zufrieden geben musste.

René Rosin

Das Prema-Powerteam von René Rosin muss aus der WSbR aussteigen Zoom

"Die europäische Nachwuchs-Formelszene befindet sich gerade im Umbruch. Prema ist dazu gezwungen, seine Ressourcen in Zukunft zu schärfen und optimieren", gibt Rosin anlässlich der Bekanntgabe zu Protokoll. "Aus diesem Grund steigen wir aus der Renault-World-Series aus und konzentrieren uns stattdessen auf die Formel-3-Meisterschaften, in denen wir schon seit 20 Jahren am Start sind. Die World-Series war großartig, wir haben schöne Pokale mitgenommen und wertvolle Erfahrungen gesammelt."#w1#

Der frei gewordene WSbR-Startplatz wurde bereits dem Fortec-Team zugesprochen, das auch das Equipment von Prema übernehmen wird. Fortec hatte das eigene Team zuvor verkauft und in Mofaz umbenennen lassen. Nun startet die Truppe wieder unter eigenem Namen einen neuen Anlauf. Jamie Dye wird als Teamchef auftreten.

Prema wird damit 2010 nur noch an der Formel-3-Euroserie und an der Italienischen Formel-3-Meisterschaft teilnehmen.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Kfz-Mechaniker / Motorenbauer (m/w)
Kfz-Mechaniker / Motorenbauer (m/w)

Ihre Aufgaben:Aufbau von Rennmotoren Demontage, Vermessung und Fehleranalyse von Komponenten Instandsetzung und Montage von Rennmotoren Montage und Demontage von Rennfahrzeugen ...

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter