powered by Motorsport.com

Moskau: Sirotkin und Merhi holen die Siege

Lokalmatador Sergei Sirotkin gewinnt das erste Rennen der Renault-Worldseries in Russland - Roberto Merhi triumphiert im zweiten Lauf

(Motorsport-Total.com) - Die Renault-Worldseries machte an diesem Wochenende Station in Russland. Das fünfte Saisonwochenende wurde auf dem Moskau-Raceway ausgetragen und die russischen Fans hatten alle Grund zur Freude: Sauber-Testfahrer Sergei Sirotkin eroberte im ersten Rennen seinen ersten Sieg. Für Diskussionen sorgte die Kollision zwischen den Titelkandidaten Carlos Sainz jun. Pierre Gasly und Oliver Rowland. Im zweiten Rennen am Sonntag holte sich Ex-DTM-Pilot Roberto Merhi den Sieg.

Sergei Sirotkin

Sergei Sirotkin holte sich in Moskau den Heimsieg im ersten Rennen Zoom

Im Mittelpunkt stand aber der Heimtriumph von Sirotkin am Samstag. Der erste Start musste abgebrochen werden, weil Sainz, Rowland und Gasly nicht wegkamen. Beim zweiten Startversuch schnappte sich Sirotkin die Führung, musste aber das gesamte Rennen gegen Zoel Amberg kämpfen. Im Ziel trennten die beiden Fahrer nur acht Zehntelsekunden. Pietro Fantin kam fünf Sekunden dahinter über die Ziellinie und kletterte als Dritter auf das Podest.

Für die Titelkandidaten war es ein Rennen zum Vergessen. Nachdem sie aus der Boxengasse starten mussten, holten Sainz und Rowland das Feld rasch ein. Gasly konnte erst verspätet wegfahren und drehte mit einer Runde Rückstand seine Runden. Am Ende der siebten Runde versuchte Rowland Sainz in der letzten Kurve zu überholen. Es kam zu einer Kollision, in dessen Folge der Brite sofort ausschied. Sainz konnte mit unverändertem Tempo weiterfahren. Der Spanier wurde schließlich 14.

Allerdings hatte der Unfall ein Nachspiel: Die Rennleitung sah die Schuld für den Unfall bei Sainz. Deshalb wurde er in der Startaufstellung für Lauf zwei zurückversetzt. Das zweite Rennen am Sonntag startete Merhi von der Pole-Position. Zum ersten Mal in seiner Karriere fuhr der Spanier vom besten Startplatz los und nutzte diese Ausgangsposition auch optimal.

In den ersten Runden setzte sich Merhi vom Rest des Feldes ab und verwaltete bis zu den Boxenstopps seinen Vorsprung. Dann wurde es spannend, denn Merhi büßte beim Stopp drei Sekunden ein, wodurch Gasly bis auf eine Sekunde aufschloss. Merhi hatte aber alles unter Kontrolle und fuhr seinem Verfolger davon. Gasly hatte im Ziel sieben Sekunden Rückstand. Merhi feierte seinen ersten Sieg in der Renault-Worldseries.

Für sein russisches Zeta-Team war es ein besonderer Heimsieg. Gasly sammelte mit Platz zwei wichtige Punkte. Rowland und Sainz lieferten sich nach den Boxenstopps ein Duell. Sainz machte von Startplatz elf einige Positionen gut und befand sich nach den Stopps direkt hinter Rowland. Der Brite konnte seinen fünften Platz aber verteidigen. Sainz minimierte den Schaden in der Meisterschaft mit Rang sechs.

Sainz führt weiterhin mit 132 Punkten. Gasly hat 33 Zähler Rückstand. Rowland hält bei 84 Punkten. Das nächste Rennwochenende findet vom 11. bis 13. Juli auf dem Nürburgring in Deutschland statt.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!