powered by Motorsport.com

Nach Flörsch-Unfall: GP Macau 2019 ohne neue Formel-3-Autos?

Nach dem Horrorcrash von Sophia Flörsch beim Macau-Grand-Prix 2018 zögern die Verantwortlichen, künftig Boliden der neuen Formel-3-Generation zuzulassen

(Motorsport-Total.com) - In der neu geschaffenen Formel 3, die in der kommenden Saison als Unterklasse zur Formel 2 die bisherige GP3 ablöst, kommt eine neue Autogeneration zum Einsatz. Diese wurde kürzlich präsentiert.

Neues Formel-3-Auto für 2019

Macau-Veranstalter AAMC zögert, das neue Formel-3-Auto zuzulassen Zoom

Die neuen Boliden sind im Unterschied zu ihren Vorgängern mit dem Cockpitschutz Halo ausgestattet. Die 3,4-Liter-V8-Motoren bringen es auf geschätzte 380 PS, wohingegen die Leistungsgrenze der bisherigen 2-Liter-Motoren bei 240 PS lag.

Was den Stadtkurs in Macau betrifft, gehen die Berechnungen von einem bis zu 30 km/h höheren Topspeed aus. Statt bisher rund 270 km/h wäre mit den neuen Formel-3-Autos im Windschatten vor der Lisboa-Kurve, wo Sophia Flörsch in diesem Jahr schwer verunfallte, rund 300 km/h möglich. Dies geht dem AAMC, dem Veranstalter des Grand Prix von Macau, zu weit.


Fotostrecke: Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Daher zögert man in Macau mit Blick auf die 2019er-Auflage des Formel-3-Grand-Prix, die neue Autogeneration überhaupt zuzulassen. Das vom AAMC favorisierte Szenario sieht stattdessen vor, auch künftig die bisherigen Formel-3-Boliden fahren zu lassen.

Eben diese bisherigen Formel-3-Autos werden 2019 unter anderem im Formula European Masters - der Nachfolgeserie zur bisherigen Formel-3-Europameisterschaft - eingesetzt. Wie schon die Formel-3-EM, so fährt auch das Masters im Rahmenprogramm der DTM. Während dort alles klar ist, steht die abschließende Entscheidung bezüglich Macau noch aus.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!