Startseite Menü

"Was ist hier los?": Formel E überrascht Fahrer mit Raucheffekt

Die Formel E hatte in Berlin einen kleinen Raucheffekt ausgepackt, doch nicht nur die Zuschauer wurden überrascht - Di Grassis kleiner Schock: "Was ist hier los?"

(Motorsport-Total.com) - Rauchige Überraschung in der Formel E: Die Zuschauer des ePrix von Berlin wurden zum Start des Samstagsrennens verdutzt. Als die Fahrer das erste Mal ausgangs des Tunnels in Kurve 4 einbiegen wollten, zischte und rauchte es plötzlich. Waren etwa einige Fahrer im dunklen Abschnitt aneinandergerauscht? Nein, es war ein kleiner Pyroeffekt, den sich die Serie ausgedacht hatte.

Raucheffekt

Die Formel E überraschte Fahrer und Zuschauer mit einem Raucheffekt Zoom

Eigentlich sollten alle Teams vor dem Event vorgewarnt werden, doch anscheinend ist das nicht bis zu allen Fahrern durchgedrungen: "Ich habe mich erschrocken", meint Lucas di Grassi auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com'. Der Brasilianer war von der Pole aus gestartet und daher hautnah dabei, als der Dampf loszischte. "Niemand hat mir das vorher gesagt. Ich war im Tunnel, plötzlich machte es 'fummp', und ich dachte nur: 'Was ist hier los?'"

Erst dann realisierte der Abt-Pilot, dass nur Rauch von beiden Seite der Strecke sprühte. Ähnlich ging es auch seinem Teamkollegen Daniel Abt, der wenige Meter dahinter war: "Ich habe gedacht, da ist irgendetwas explodiert oder da sind welche zusammengefahren. Es war ein bisschen kurios", meint der Deutsche, der auch nicht über die Aktion Bescheid wusste.

Raucheffekt

Besonders in der ersten Runde war ein kleiner Schreckmoment vorhanden Zoom

Und wer meinte, dass die Aktion nur für den Start geplant war, der sah sich getäuscht: "Ich dachte, dass es vermutlich nur in der ersten Runde so sein würde, aber es ging weiter", erzählt di Grassi. In jeder Runde bekam der Führende einen Raucheffekt am Ausgang des Tunnels ab. Mit der Zeit tritt natürlich der Gewöhnungseffekt ein.

Gestört hat es die Fahrer jedenfalls nicht - auch wenn Runde eins schon eine Überraschung war. "Es lenkt einen schon ab, weil man das nicht erwartet, aber es war schon cool", meint Daniel Abt. Und wiederum andere haben den Effekt überhaupt nicht mitbekommen: "Mich hat es nicht gestört. Bis ich angekommen bin, war es schon wieder weg", lacht Maro Engel, der von Rang elf gestartet war.

Viel Rauch um nichts.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Kia Soul (2019): Premiere in Los Angeles
Kia Soul (2019): Premiere in Los Angeles

Tatsächlicher Verbrauch: Opel Insignia 1.6 Diesel im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Opel Insignia 1.6 Diesel im Test

Abt hat den ultimativen Audi RS6 Avant gebaut
Abt hat den ultimativen Audi RS6 Avant gebaut

Erwischt: Mercedes-AMG GLB 35 (2019)
Erwischt: Mercedes-AMG GLB 35 (2019)

Audi A1 (2018) im Test
Audi A1 (2018) im Test

Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen
Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen