Startseite Menü

Tanz um Napoleons Grab: Formel-E-Strecke in Paris vorgestellt

Die Formel E hat heute den Kurs für den ePrix von Paris offiziell präsentiert - Die 1,93 Kilometer lange Strecke führt um das Grabmal Napoleons

(Motorsport-Total.com) - Die Formel E hat ihren nächsten außergewöhnlichen Veranstaltungsort gefunden. In Paris wurde heute das Streckenlayout für den ePrix in der französischen Hauptstadt vorgestellt, der am 23. April über die Bühne gehen soll. Der gesamte 1,93 Kilometer lange Kurs führt um die berühmte Museumsanlage Hotel des Invalides mit den bekannten Musee de l'Armee und dem Invalidendom, der Grabstätte Napoleons.

Paris

Im Zentrum des Kurses von Paris liegt das Grabmal von Napoleon Zoom

"Ich bin sicher, dass das Spektakel der Formel E auf einer Strecke vor dem Hintergrund von Les Invalides diesen Event zu einem wahrhaft einzigartigen im weltweiten Motorsport machen wird", erklärt FIA-Präsident Jean Todt bei der Streckenvorstellung vor Ort. "Die FIA ist besonders erfreut, dass es ein Rennen in den Straßen von Paris geben wird - in der Stadt, die seit über einem Jahrhundert unsere Heimat ist."

Der 1,93 Kilometer lange Kurs im siebten Arrondissement von Paris besitzt 14 Kurven und führt im Uhrzeigersinn um die komplette Anlage von Les Invalides. Eine Besonderheit ist dabei die Boxengasse, die in der langgezogenen Kurve 12 in die Esplanade des Invalides abbiegt, später eine Kehrtwende um 180 Grad macht und fast an derselben Stelle wieder auf die Strecke führt.

Esplanade des Invalides

Auf der Esplanade des Invalides soll die Boxengasse entlangführen Zoom

"Als Serie sind wir in der glücklichen Position, an einigen unglaublichen Orten zu fahren, aber nichts ist spektakulärer, als die Skyline von Paris im Hintergrund zu haben", freut sich Serienchef Alejandro Agag bezüglich der Bekanntgabe. "Der Ethos der Formel E ist urbanes Racing in den Herzen der Städten auf der ganzen Welt - und bei Paris kommen all diese Sachen zusammen", meint der Spanier.

Frankreich ist für die Formel E ein Schlüsselmarkt: In Paris hat der Automobilweltverband FIA seinen Sitz, auch Reifenausrüster Michelin kommt aus dem deutschen Nachbarland. Mit Renault und Citroen (über DS) engagieren sich zudem zwei wichtige Hersteller in der Serie, auch die Piloten Jean-Eric Vergne, Nicolas Prost, Nathanael Berthon und Stephane Sarrazin stammen aus Frankreich. Der ePrix von Paris ersetzt den Lauf in Monaco, der in der Debütsaison Teil des Kalenders war.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige