powered by Motorsport.com

Formel E 2024: Sam Bird wechselt von Jaguar zu McLaren

Der dritte Fahrerwechsel für die Formel-E-Saison 2024 ist bestätigt: Sam Bird folgt bei McLaren auf Rene Rast und wird damit neuer Teamkollege von Jake Hughes

(Motorsport-Total.com) - Nach Nick Cassidy und Robin Frijns macht nun Sam Bird eine Dreifachrochade bezüglich der Fahrerwechsel für die bevorstehende Formel-E-Weltmeisterschaft 2024 komplett.

Titel-Bild zur News: Sam Bird

Sam Bird fährt in der Formel-E-Saison 2024 für das McLaren-Team Zoom

Cassidy machte mit der Bekanntgabe seines Wechsels von Envision in das zuletzt von Bird besetzte Jaguar-Cockpit den Anfang. Kurz darauf wurde Frijns als Nachfolger für Cassidy bei Envision präsentiert. Und nun hat auch Bird sein neues Team gefunden.

Bird dockt bei McLaren an, um das Cockpit von Rene Rast zu übernehmen. Der Ex-Jaguar-Pilot aus Großbritannien wird damit neuer Teamkollege des bei McLaren für eine zweite Saison bestätigten Jake Hughes. Somit tritt McLaren in der Formel-E-Saison 2024 mit einem rein britischen Fahrerduo an.

"Es ist eine Freude, Sam in der McLaren-Familie zu begrüßen. Während seiner gesamten Zeit in der Formel E hat Sam sein beeindruckendes Talent unter Beweis gestellt", sagt McLaren-Boss Zak Brown.

"Wir können es kaum erwarten, dass er seine Erfahrung und Expertise bei uns einbringt, um McLaren in der zehnten Saison [der Formel-E-Geschichte] weitere Erfolge zu bringen. Gemeinsam mit Jake wird er meiner Meinung nach eine der stärksten Fahrerpaarungen im Feld bilden", so Brown.

McLaren-Logo

McLaren tritt in der Formel E 2024 mit zwei britischen Piloten an Zoom

Bird selbst kommentiert den dritten Teamwechsel seiner Formel-E-Laufbahn mit den Worten: "Ich bin extrem gespannt darauf, mit McLarens Formel-E-Team loszulegen. Es ist ein besonderes Gefühl, Teil eines Teams zu werden, das über so viel Tradition und Prestige verfügt."

"Uns ist bewusst, dass wir einiges an Arbeit vor uns haben, um dorthin zu kommen, wo wir hinwollen, nämlich an die Spitze des Feldes. Ich kann es kaum erwarten, Teil des Teams zu werden und mit den Vorbereitungen auf die Saison zu beginnen. Ich bin extrem motiviert, gemeinsam mit dem Team Erfolge zu feiern", so Bird.

In der seit 2014 bestehenden Formel E fuhr Bird bislang für die Teams Virgin, Envision und Jaguar. Mit 114 bestrittenen Rennen gehört er zu den Routiniers in der Elektrorennserie. Jean-Eric Vergne steht ebenfalls bei 114. Mehr Rennen, nämlich alle 116 seit der Premiere in Peking 2014, haben zwei Fahrer bestritten: Sebastien Buemi und Lucas di Grassi.

Jean-Eric Vergne, Lucas di Grassi, Sam Bird, Sebastien Buemi

Sam Bird, Sebastien Buemi, Jean-Eric Vergne, Lucas di Grassi (Archivbild) Zoom

Neueste Kommentare