powered by Motorsport.com

Formel E 2023: Porsches Gen3-Auto erstmals getestet

Pascal Wehrlein absolviert Shakedown der neuen Autogeneration für die Formel-E-WM bei Porsche in Weissach und zieht positives Fazit

(Motorsport-Total.com) - Porsche hat am Mittwoch einen großen Schritt in die Zukunft der Formel E getan. Auf dem Entwicklungsgelände des Herstellers in Weissach hat Pascal Wehrlein die ersten Runden mit Porsches Gen3-Auto für die Formel-E-Saison 2023 absolviert.

Pascal Wehrlein im Gen3-Auto von Porsche für die Formel E 2023

Pascal Wehrlein im Gen3-Auto von Porsche für die Formel E 2023 Zoom

"Es war ein sehr interessanter Tag und eine tolle Erfahrung, zum ersten Mal unser Gen3-Auto zu fahren", sagt Wehrlein und berichtet: "Es fühlt sich super an und ich freue mich darauf, es schon bald mit voller Leistung testen zu können. Die ersten Eindrücke waren jedenfalls schon sehr gut und machen Appetit auf mehr."

Mit der optisch und technisch neuen Fahrzeuggeneration startet die Formel E nach Ablauf der laufenden Saison 2022 in eine neue Ära. Die Gen3-Autos sind die schnellsten, leichtesten und leistungsstärksten Elektro-Rennautos, die je gebaut wurden. Und sie sind auch die bisher effizientesten.

Gen3-Auto von Porsche für die Formel E 2023

Gen3-Auto von Porsche für die Formel E Zoom

Speziell für die Stadtkurse im Rennkalender der Formel E entwickelt, machen die Gen3-Autos in puncto Nachhaltigkeit einen Schritt nach vorn. So werden künftig mehr als 40 Prozent der im Rennen verbrauchten Energie über regeneratives Bremsen gewonnen. Und die für den Bau der Karosserie verwendete, recycelte Kohlefaser stammt teilweise aus den in der aktuellen Saison 2022 eingesetzten Gen2-Autos.

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Marokko

2. Juli

Qualifying Sa. 05:40 Uhr
Rennen Sa. 10:00 Uhr
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Jetzt zum Livestream!