powered by Motorsport.com

Fahrerloses Roborace: Erste Designs bereits im Februar?

Laut Formel-E-Boss Alejandro Agag könnten schon im kommenden Monat die ersten Details wie Designs der Boliden vorgestellt werden

(Motorsport-Total.com) - Das Design des ersten fahrerlosen Autos aus der geplanten Formel-E-Rahmenserie Roborace könnte bereits im kommenden Monat enthüllt werden. Bei der Vorstellung der Serie wurde bereits der Plan veröffentlicht, der einstündige Rennen auf denselben Strecken wie die Formel E vorsieht, zu denen zehn Teams mit jeweils zwei Fahrzeugen antreten.

Alejandro Agag

Formel-E-Boss Alejandro Agag setzt Hoffnungen in die Roborace-Serie Zoom

Laut Formel-E-Boss Alejandro Agag müsse das exakte Format allerdings noch festgezurrt werden. "Ich denke, dass einige Details vermutlich im Februar oder März durchsickern", sagt er. "Zuerst das Design der Autos, dann Details über die Rennen - wie lang sie sind und so etwas. Und dann sollten wir hoffentlich in zehn oder zwölf Monaten einen Prototypen fertig haben."

Das Debüt der Roborace-Serie wurde für irgendwann in der Formel-E-Saison 2016/2017 anvisiert, als sie Ende November präsentiert wurde. Aber wenn es erst Ende 2016 einen Prototypen geben wird, dann könnte sich der Beginn weiter hinauszögern.

Agag findet es wichtig, dass die Formel E solche Technologien fördert. Und obwohl er erklärt hat, dass sie nicht selbst fahrerlos sein wird, drückt er seine Offenheit gegenüber autonomer Technologie aus. "Vielleicht ist es eine Möglichkeit, dass die Autos selbstständig in die Startaufstellung fahren - oder andere Sachen", sagt er. "Aber es wird nicht die Hauptsache werden."

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt