Startseite Menü

1. Freies Training in London: Sarrazin vor dem Rest der Welt

(Motorsport-Total.com) - Sechs Fahrer können den Titel in der Formel E an diesem Wochenende klarmachen, doch im 1. Freien Training in London war noch keiner von ihnen vorne: Stephane Sarrazin (Venturi) war mit 1:26.450 Minuten der Schnellste, dahinter folgt mit Sam Bird (Virgin/+0,675) der erste Titelanwärter. Der Brite ist auch der einzige Pilot in Schlagdistanz, denn Lucas di Grassi (Abt) auf Rang drei fehlten bereits 2,556 Sekunden auf die Spitze.

Hinter Jean-Eric Vergne (Andretti) landete Daniel Abt (Abt) auf Rang fünf vor Meisterschaftsleader Nelson Piquet jun. (China) und Jerome D'Ambrosio (Dragon), der für eine rote Flagge sorgte, als seinem Boliden auf einer Bodenwelle die Aufhängung brach. Sebastien Buemi (e.dams) erreichte Rang acht, Teamkollege Nicolas Prost war als Zehnter schlechtester Titelkandidat.

Der Schweizer Fabio Leimer (Virgin) zeigte als Zwölfter einen ordentlichen Einstand, er landete einen Rang vor Nick Heidfeld (Venturi) und zwei Ränge vor seiner Landsfrau Simona de Silvestro (Andretti), die im Battersea Park ebenfalls ihr Debüt feiert.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Folgen Sie uns!