powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Americas: Rossi und Tambay siegen

Die Teamkollegen Alexander Rossi und Adrien Tambay hatten bei den drei Rennen der Formel BMW Americas in Road Atlanta die Nase vorn

(Motorsport-Total.com) - Drei Rennen an einem Wochenende: Die Piloten der Formel BMW Americas hatten in Road Atlanta ein volles Programm. Am Ende war der Jubel im Team Eurointernational groß: Alexander Rossi holte in den Saisonläufen zehn und elf Start-Ziel-Siege, in Saisonrennen Nummer zwölf triumphierte sein Teamkollege, der Formel BMW Junior Adrien Tambay. Er hatte in den anderen beiden Läufen Rang zwei belegt. Rossi konnte damit die Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen.

Adrien Tambay

Adrien Tambay hat bei seinem USA-Trip ein perfektes Wochenende erlebt Zoom

"Der Start war gut und ich hatte gehofft, mir einen Vorsprung herauszufahren", sagte Rossi nach dem zweiten Rennen des Wochenendes, in das er durch seinen Sieg im ersten Wochenend-Rennen von der Pole gestartet war. "Ich habe versucht, keine Fehler zu machen, aber Adrien war direkt hinter mir. Er ist ein talentierter Fahrer und hat ein gutes Auto. Ich habe versucht, so wenig wie möglich in die Rückspiegel zu schauen und mich auf den Sieg zu konzentrieren."#w1#

Tambay, der als Gaststarter aus der Formel BMW Europa in Road Atlanta dabei war, musste sich am Wochenende zweimal seinem Teamkollegen geschlagen geben. In dritten Rennen aber schlug seine große Stunde: Tambay kam als Sieger mit 1,374 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Formel BMW Junior Mikael Grenier ins Ziel. "Es war ein wunderbares Rennen", freute sich Tambay. "Von Startplatz aus habe ich meinen ersten Sieg in Amerika geholt! Dreimal auf dem Podium und dabei ein Sieg - was soll ich sagen? Ein perfektes Wochenende!"

Die nächsten Rennen der Formula BMW Americas werden am 27. und 28. September im New Jersey Motorsports Park in Millville ausgetragen.

Ergebnis Saisonrennen 10:

01. Alexander Rossi (Eurointernational) - 23:06.271 Minuten
02. Adrien Tambay (Eurointernational) - 23:08.199
03. Mikael Grenier (Apex-HBR) - 23:10.265
04. Alexandre Ruiz (Apex-HBR) - 23:10.691
05. Giancarlo Vilarinho (Eurointernational) - 23:12.009
06. Jorge Goncalvez (Apex-HBR) - 23:15.524
07. Gabby Chaves (Autotecnica) - 23:15.914
08. Ricardo Favoretto (Autotecnica) - 23:16.358
09. Maxime Pelletier (Apex-HBR) - 23:18.448
10. Gianmarco Raimondo (Autotecnica) - 23:18.725
11. David Ostella (Eurointernational) - 23:22.108
12. Corey Dalenberg (Jensen) - 24:43.775

Ergebnis Saisonrennen 11:

01. Alexander Rossi (Eurointernational) - 22:58.061
02. Adrien Tambay (Eurointernational) - 22:59.382
03. Alexandre Ruiz (Apex-HBR) - 23:03.350
04. Gabby Chaves (Autotecnica) - 23:04.509
05. Ricardo Favoretto (Autotecnica) - 23:16.732
06. Jorge Goncalvez (Apex-HBR) - 23:18.785
07. Gianmarco Raimondo (Autotecnica) - 23:21.840
08. David Ostella (Eurointernational) - 23:23.127
09. Mikael Grenier (Apex-HBR) - 23:43.787
10. Giancarlo Vilarinho (Eurointernational) - 23:58.554
DNF Maxime Pelletier (Apex-HBR)
DNF Corey Dalenberg (Jensen)

Ergebnis Saisonrennen 12:

01. Adrien Tambay (Eurointernational) - 23:13.804
02. Mikael Grenier (Apex-HBR) - 23:15.178
03. Alexandre Ruiz (Apex-HBR) - 23:15.956
04. Ricardo Favoretto (Autotecnica) - 23:21.484
05. Giancarlo Vilarinho (Eurointernational) - 23:22.457
06. Jorge Goncalvez (Apex-HBR) - 23:29.630
07. David Ostella (Eurointernational) - 23:29.871
08. Maxime Pelletier (Apex-HBR) - 23:31.878
09. Corey Dalenberg (Jensen) - 23:35.041
10. Gabby Chaves (Autotecnica) - 23:47.239
11. Alexander Rossi (Eurointernational) 23:47.264
DNF Gianmarco Raimondo (Autotecnica)

Gesamtwertung nach 12 von 17 Rennen:

01. Rossi - 165 Punkte
02. Favoretto - 133
03. Raimondo - 98
04. Grenier - 93
05. Ruiz - 92
06. Pelletier - 77
07. Vilarinho - 77
08. Goncalvez - 74
09. Ostella - 43
10. Jovanovic - 20
11. Dalenberg - 4

Teamwertung:

01. Eurointernational - 316 Punkte
02. Apex-HBR - 240
03. Autotecnica - 127
04. Jensen - 24

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
20.07. 13:00
Motorsport - DTM
26.07. 18:00

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Total.com auf Twitter

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Engineer (m/f/d) Engine Application - Race & Test
Engineer (m/f/d) Engine Application - Race & Test

Your tasks: responsible for engine application and development on race tracks and test benches support of the development of ECU logics and functions for drivability and ...

Folgen Sie uns!