powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 14.05.2016 20:28

Formel-3-EM Pau: Russell beschert HitechGP Hattrick

Dank George Russells Sieg im zweiten Rennen in Pau bejubelt das Team HitechGP den dritten Sieg in Folge - Camara und Illot dahinter, Maximilian Günther geht leer aus

(Motorsport-Total.com) - Mit einem Start-Ziel-Sieg feierte George Russell auf dem 2,76 Kilometer langen Stadtkurs von Pau seinen ersten Saisontriumph in der Formel-3-Europameisterschaft 2016. Der Brite sorgte damit auch für den dritten Sieg in Folge für sein Team HitechGP. Hinter Russell sahen Sergio Sette Camara und Callum Ilott die Zielflagge. In der Fahrerwertung bleibt Maximilian Günther weiterhin an der Spitze, obwohl der Deutsche in diesem Lauf ohne Punkte blieb.

George Russell

George Russell machte mit dem Sieg in Pau viel Boden in der Gesamtwertung gut Zoom

Auf halb nasser und halb trockener Fahrbahn ging das Feld der FIA Formel-3-Europameisterschaft in das zweite Rennen des Pau-Wochenendes. George Russell übernahm von der Pole-Position die Führung vor Sergio Sette Camara und Alessio Lorandi. Nick Cassidy und Ralf Aron kollidierten schon auf den ersten Metern leicht, konnten aber weiterfahren. In Runde vier jedoch musste der Neuseeländer wegen eines Reifenschadens zum Stopp an seine Box und fiel ans Ende des Feldes zurück. Am Ende von Umlauf acht musste auch Alessio Lorandi mit einem Schaden am linken Hinterrad seine Boxenmannschaft aufsuchen, nachdem er zuvor die Leitplanken touchiert hatte. Der Italiener verlor so seinen dritten Rang an Callum Ilott.

Als Pedro Piquet in Runde 13 in die Leitplanken fuhr, schickte die Rennleitung das Safety-Car auf die Strecke. Nach dem Restart überholte Anthoine Hubert, einziger Franzose im Feld der FIA Formel-3-Europameisterschaft, in einem mutigen Manöver Mikkel Jensen und eroberte den siebten Rang. Zwei Umläufe später fuhr Harrison Newey in die Streckenbegrenzung, was erneut zum Einsatz des Safety-Car führte. Auch nach diesem Restart blieb George Russell Erster und brachte diese Position sicher ins Ziel.

Erster Podestplatz für Camara

"Bisher hatte ich in dieser Saison ziemlich viel Pech und war vor diesem Rennen gerade einmal Zehnter in der Gesamtwertung", so der Triumphator. "Ich wusste aber, dass wir ein schnelles Auto haben und auch einen guten Teamspirit. Gestern im Qualifying war ich bereits Schnellster und heute ist mir ein gutes Rennen gelungen. Ich konnte nach dem Start in Führung gehen und auch die Restarts nach den beiden Safety-Car-Phasen waren nicht schlecht. Ich freue mich riesig über meinen ersten Sieg in diesem Jahr und den dritten in Folge für mein Team HitechGP. Das ist sicherlich nicht der letzte Erfolg gewesen."


Fotos: Formel-3-EM in Pau


Hinter ihm freute sich Sergio Sette Camara über seinen ersten Podestplatz in dieser Saison. Er merkte an: "Mein Start in die Saison war alles andere als gut, aber in Pau erlebe ich endlich ein gutes Wochenende. Im Qualifying konnte ich zeigen, dass ich auch auf nasser Piste schnell sein kann und heute im Rennen ist mir auch ein guter Start gelungen. George war danach zwar schneller als ich, aber ich freue mich auch über den zweiten Platz."

George Russell

Überholen war auf dem engen Stadtkurs auch bei Regen kaum möglich Zoom

Der letzte Podiumspatz ging an Callum Ilott, der trotz eines Nachteils auf Rang drei kam: "Am Start hatte ich das Pech, von der nasseren Seite losfahren zu müssen. Im Rennen war mein Speed dann wirklich gut und ich bin happy, einen Podestplatz erreicht zu haben."

Die weiteren Positionen gingen an Lance Stroll, Ben Barnicoat, Ralf Aron, Anthoine Hubert, Mikkel Jensen, Joel Eriksson und Arjun Maini. Für den Inder, der als einziger im Feld auf einen Motor von Neil Brown Engineering vertraut, war es der erste Punkt in die Fahrerwertung der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2016.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
07.04. 22:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
07.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.04. 21:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.04. 22:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

W-Serie: Diese 28 Fahrerinnen sind in der engeren Wahl
W-Serie: Diese 28 Fahrerinnen sind in der engeren Wahl

Die Champions im Formelsport 2018
Die Champions im Formelsport 2018

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
CNC-Rundschleifer/in
CNC-Rundschleifer/in

Für diese Position suchen wir einen Mitarbeiter mit umfassenden Kenntnissen in der Schleitechnik und langjähriger Erfahrung als CNC-Schleifer. Sie sind selbstständiges, ...

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!