powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 21.10.2009 09:15

VW: Saisonfinale und Titelkampf in Hockenheim

GP2-Pilot Edoardo Mortara kehrt zum Saisonfinale der Formel-3-Euroserie in Hockenheim zurück: Vorbereitung auf das Macau-Rennen im November

(Motorsport-Total.com) - Der Kreis schließt sich: Volkswagen kehrt nach Hockenheim zurück, wo die Saison 2009 in der Formel-3-Euroserie mit einem Sieg begonnen hat und der VW-Polo-Cup in seine sechste Saison gestartet ist. Während die Titelentscheidung in der Formel-3-Euroserie bereits vorzeitig gefallen ist, geht es im Polo Cup bis zum letzten Meter um zwei Titel - den des Gesamtsiegers und den des besten Neueinsteigers.

Edoardo Mortara

Edoardo Mortara unternimt beim Finale in Hockenheim einen Gaststart Zoom

Edoardo Mortara, mit Volkswagen der Vizemeister der Formel-3-Euroserie 2008, kehrt für einen Gaststart in die Formel 3 zurück. Der 22 Jahre alte Italiener absolvierte in diesem Jahr eine GP2-Saison, in der ihm gleich zum Auftakt in Barcelona ein Sieg gelang. Beim Finale der Formel-3-Euroserie startet er in Hockenheim für das Team Kolles & Heinz Union in Vorbereitung auf den Formel-3-Grand-Prix in Macau am vorletzten November-Wochenende.#w1#

Als Teamkollege von Mortara wird der dänische Stammpilot Johan Jokinen in Hockenheim starten. Die weiteren Fahrer, die sich in Hockenheim mit Volkswagen durch ein gutes Ergebnis in die Winterpause verabschieden wollen: Mika Mäki aus Finnland vom Team Signature, dem zuletzt in Dijon-Prenois ein Podiumsergebnis gelang, sowie seine Teamkollegen Jean Karl Vernay aus Frankreich und Tiago Geronimi aus Brasilien.

Carlin Motorsport komplettiert das Volkswagen-Aufgebot mit dem Amerikaner Jake Rosenzweig und Mirko Bortolotti. Der 19-Jährige ersetzt dabei den Neuseeländer Brendon Hartley, der gleichzeitig in der World Series by Renault aktiv wird. Bortolotti bestritt die komplette Saison 2009 in der neuen Formel 2: "Es wird ein schwieriges Wochenende, denn nachdem ich das ganze Jahr F2 gefahren bin, muss ich mich wieder an einen Formel 3 mit anderen Reifen und einem anderen Motor gewöhnen."

"Mit nur einer Stunde Training am Freitag wird es schwer werden, denn ich muss mit dem Auto und der für mich neuen Strecke zu Recht kommen." Bis heute haben die Volkswagen-Piloten sechs Gesamtsiege und 16 weitere Podiumsplätze in der Formel-3-Euroserie erreicht, darunter drei Siege sowie vier weitere Podiumsplätze in dieser Saison.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
19.05. 14:40
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
19.05. 15:45
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!