Startseite Menü

Russian Time 2018 mit Jungspund und altem Bekannten

Russian Time gibt kurz nach der Rückkehr in die Formel 2 sein Fahreraufgebot bekannt: Neben Artjom Markelow kommt ein junger Honda-Protege zum Einsatz

(Motorsport-Total.com) - Der Abschied erinnerte an Felipe Massas zwischenzeitlichen Formel-1-Rückzug: Russian Time ist nach dem eigentlich verkündeten Ausstieg aus der Formel 2 gleich wieder eingestiegen. Nachdem sich mit Racing Engineering und Fortec zwei Teams aus der Formel 2 verabschiedet haben, hat Russian Time sein Comeback bekanntgegeben. Gleich darauf stehen auch die Fahrer fest: Artjom Markelow und Tadasuke Makino werden in der Formel-2-Saison 2018 versuchen, den Teamtitel zu verteidigen.

Artjom Markelow

Artjom Markelow wird Russian Time 2018 in der Formel 2 anführen Zoom

Artjom Markelow fährt seit 2014 für das von Swetlana Strelnikowa gemanagte Team. Der 23-Jährige ist vor allem für seine Überholkünste in der Formel 2 berühmt und berüchtigt. Als amtierender Vizemeister geht er als Topfavorit auf den Titel ins Rennen, wird sich aber wie alle auf das neue Auto einstellen müssen. "Wir hatten 2017 eine starke Saison mit fünf Siegen und dem Vizetitel hinter Charles Leclerc. Es wäre schön, noch einen Platz besser zu werden", kündigt er an.

Tadasuke Makino steigt nach nur einem Jahr aus der Formel-3-Europameisterschaft in die Formel 2 auf. Der 20-jährige Japaner wird von Honda gefördert. Seine Erfolge sind bislang eher dürftig: Nach dem Vizetitel in der japanischen Formel 4 2015 holte er in der japanischen Formel 3 ein Jahr später Rang fünf. Sein Debüt in der Formel-3-EM endete vergangenes Jahr mit Endrang 15. Sein größter Erfolg war ein dritter Platz im dritten Rennen auf dem Red Bull Ring.

"Seit ich mit fünf Jahren mit dem Kartsport angefangen habe, hatte ich den Wunsch, es in eine Motorsport-Topkategorie zu schaffen", sagt er. "Jetzt bin ich einen weiteren Schritt dichter dran. Ich freue mich darauf, in einem Meisterteam wie Russian Time zu fahren und hoffe, dass ich alle Erwartungen erfüllen kann."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - IndyCar Series
27.05. 18:15
Motorsport - Porsche GT Magazin
27.05. 21:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
27.05. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
01.06. 22:00
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
16.06. 13:30

Aktuelle Bildergalerien

Formel E in Berlin
Formel E in Berlin

Nico Rosberg fährt Formel E in Berlin
Nico Rosberg fährt Formel E in Berlin

Formel-3-EM in Pau 2018
Formel-3-EM in Pau 2018

Formel E in Paris
Formel E in Paris

Audi und BWM testen neuen Formel-E-Boliden
Audi und BWM testen neuen Formel-E-Boliden

Formel E in Rom
Formel E in Rom

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen