powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-2-Tests Jerez 2019: Mick Schumacher im Spitzenfeld

Mick Schumacher hat den ersten Testtag der Formel 2 in Jerez auf einem starken dritten Rang abgeschlossen - Die schnellste Zeit fuhr ein Formel-1-Junior

(Motorsport-Total.com) - Mick Schumacher hat den ersten Testtag der Formel 2 erfolgreich abgeschlossen und am Dienstag den dritten Rang belegt. Während die Formel 1 derzeit im spanischen Barcelona gastiert, sind die Piloten der obersten Nachwuchsklasse drei Tage lang rund 1.000 Kilometer südwestlich in Jerez unterwegs.

Mick Schumacher

Mick Schumacher legte einen ordentlichen Start in das Formel-2-Jahr hin Zoom

Die schnellste Zeit des ersten Testtages fuhr der Niederländer Nyck de Vries, der in seinem ART sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag der Schnellste war. 1:25.358 Minuten brauchte der McLaren-Junior für eine Umrundung des Kurses, womit er fast vier Zehntelsekunden schneller war als Williams-Testpilot Nicholas Latifi (DAMS), der Zweiter wurde.

Mick Schumacher belegte im Tagesklassement den dritten Platz und war dabei 0,425 Sekunden langsamer unterwegs als de Vries. Der Prema-Pilot spulte heute insgesamt 59 Runden ab und hatte am Vormittag noch Rang sechs belegt. Rang drei schnappte sich der Deutsche erst in den Schlussminuten des Tages.

Platz vier ging an McLaren-Reservepilot Sergio Sette Camara (DAMS), Fünfter wurde der Italiener Luca Ghiotto (Virtuosi) vor dem Schweizer Louis Deletraz (Carlin). Schumachers Teamkollege Sean Gelael belegte am Vormittag den zehnten Rang, am Nachmittag den zwölften Rang.

Für eine Kuriosität sorgte derweil Tatiana Calderon. Die erste Frau in der neuen Formel-2-Ära wurde am Vormittag komplett aus der Wertung genommen, weil ihr Arden-Bolide untergewichtig war. In der zweiten Session belegte sie Platz 19.

Für Mick Schumacher, der 2019 seine erste Saison in der Formel 2 bestreiten wird, und seine 19 Kollegen geht das Testgeschehen noch morgen und am Donnerstag weiter.

Testzeiten 26. Februar 2019 (Vormittag, Top 6)
1. Nyck de Vries (ART) - 1:25.819 Minuten
2. Sergio Sette Camara (DAMS) - 1:25.874
3. Nicholas Latifi (DAMS) - 1:25.964
4. Luca Ghiotto (Virtuosi) - 1:26.082
5. Louis Deletraz (Carlin) - 1:26.217
6. Mick Schumacher (Prema) - 1:26.326

Testzeiten 26. Februar 2019 (Nachmittag, Top 6)
1. Nyck de Vries (ART) - 1:25.358 Minuten
2. Nicholas Latifi (DAMS) - 1:25.727
3. Mick Schumacher (Prema) - 1:25.783
4. Luca Ghiotto (Virtuosi) - 1:25.887
5. Nikita Masepin (ART) - 1:26.230
6. Louis Deletraz (Carlin) - 1:26.512

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00
Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship
07.07. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel 2 in Paul Ricard
Formel 2 in Paul Ricard

Der Kalender der Formel E 2019/2020
Der Kalender der Formel E 2019/2020

W-Series in Misano 2019
W-Series in Misano 2019

Formel 2 2019: Monaco
Formel 2 2019: Monaco

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E Bern: Die Rennhighlights
Formel E Bern: Die Rennhighlights

IndyCar 2019: Elkhart Lake
IndyCar 2019: Elkhart Lake

Mick Schumacher: Optimistisch nach Le Castellet
Mick Schumacher: Optimistisch nach Le Castellet

IndyCar 2019: Fort Worth
IndyCar 2019: Fort Worth

IndyCar Detroit: Rennen 2 in 30 Minuten
IndyCar Detroit: Rennen 2 in 30 Minuten