powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel 2: Palmer gewinnt Ausschreibung

Jonathan Palmer wird mit seiner Firma 'MotorSport Vision' die neue Formel 2 aufbauen: Auto von Williams, Motor von Audi

(Motorsport-Total.com) - Jonathan Palmer hat den Zuschlag für die neue Formel 2 erhalten, die bereits ab dem kommenden Jahr nach FIA-Regeln im Rahmen der Königsklasse als neue Nachwuchsserie installiert werden sollen. Der Ex-Formel-1-Pilot setzte sich mit seiner Firma 'MotorSport Vision' (MSV) im Ausschreibungsverfahren des Motorsport-Weltverbandes durch. Palmer soll die Serie nicht nur mit Chassis und Motoren versorgen, sondern auch als Promoter der Formel 2 auftreten, gab die FIA heute bekannt.

FIA Logo

Die FIA treibt die Pläne zur neuen Formel-2-Serie mit Hochdruck voran Zoom

MSV betreibt unter anderem fünf bekannte Rennstrecken in Großbritannien, außerdem veranstaltet das Unternehmen seit elf Jahren die 'Formula Palmer Audi'. Genau diese Verbindungen will Palmer auch bei der zukünftigen Formel 2 nutzen. Die Triebwerke der Boliden sollen 1,8-Liter-Turbomotoren sein, die von Audi kommen.#w1#

Beim Chassis wird man auf die Dienste von Williams zurückgreifen. Der britische Rennstall soll nun in Windeseile ein Auto entwickeln, welches den FIA-Sicherheitsstandards der Formel 1 entspricht. "Das Ziel ist es, eine international hochwertige Formelserie zu etablieren, die es auch solchen Fahrern ermöglicht ihr Talent zu zeigen, die bisher Schwierigkeiten hatten, ihr Budget zusammen zu bekommen", erklärte FIA-Präsident Max Mosley. Die Vorgabe: Ein Cockpit soll für 200.000 Euro pro Jahr zu haben sein - vergleichsweise ein Schnäppchenpreis.

"Die Formel 1 und auch andere Serien werden profitieren, denn sie können sich dann aus einem deutlich größeren Pool von Fahrern bedienen. Auch Piloten, die aus Ländern mit wenig entwickelter Motorsport-Kultur kommen, sollten einfacher Fortschritte machen können", so Mosley. Der Brite beschrieb seinen Traum: "Wir hoffen, dass wir Talente entdecken können, die sonst niemals aufgetaucht wären. Wir freuen uns schon darauf, die ersten Fahrer in der Formel 1 zu sehen, die ihre Superlizenz in der Formel 2 verdient haben."

Bei der Umsetzung der Mosley-Pläne ist höchste Eile angesagt. Bereits im November soll ein erster Prototyp zum Testen auf der Strecke sein. Die neue Serie soll im Mai kommenden Jahres starten. Die Formel-2-Meisterschaft soll dann aus insgesamt acht Rennwochenenden mit je zwei Wertungsläufen bestehen. Offenbar will man mit der offiziellen FIA-Serie der bisher von Bernie Ecclestone gut etablierten GP2 Konkurrenz machen, wo ein Renncockpit zurzeit ein Vielfaches von dem kostet, was für die Formel 2 fällig würde.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!