powered by Motorsport.com

Formel 2 in Frankreich: De Vries siegt - Schumacher wird abgeschossen

Nyck de Vries hat das chaotische Hauptrennen der Formel 2 in Le Castellet gewonnen - Mick Schumacher wurde in der ersten Runde abgeschossen

(Motorsport-Total.com) - Es war ein verrücktes erstes Rennen der Formel 2 in Frankreich: Letztendlich setzte sich Nyck de Vries im ART-Boliden gegen die Konkurrenz durch. Der Niederländer übernahm beim Start die Führung und dominiert dann das 30 Runden lange Hauptrennen. Mick Schumacher wurde bereits in der ersten Runde abgeräumt.

Nyck de Vries

Nyck de Vries hat das Hauptrennen in Frankreich gewonnen Zoom

Sergio Sette Camara erwischte von der Pole-Position aus einen schlechten Start. De Vries zog außen an dem Brasilianer vorbei und übernahm so die Führung. Dahinter krachte es dann heftig: Sean Gelael verlor die Kontrolle über sein Auto und krachte in das Auto seines Teamkollegen.

Schumacher hob ab und flog über die markante blau-graue Asphaltwüste von Le Castellet. Der Deutsche schaffte es zwar, das Auto wieder an die Box zu bringen, musste aber wegen eines Schadens an der Aufhängung aufgeben.

Mick Schumacher

Mick Schumacher musste das Rennen frühzeitig aufgeben Zoom

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll", so Schumacher, der zum fünften Mal in Folge ohne Punkte dasteht. "So etwas macht niemand mit Absicht, erst recht nicht der eigene Teamkollege. Die ersten Kurven liefen echt gut, aber dann wurde ich in die Luft geschleudert. Ich habe mehr von der Strecke gesehen, als mir lieb ist."

Gelael kommentiert die Situation: "Matsushita hat die Linie beim Bremsen etwas verlassen, weshalb ich ganz nach innen musste. Dort war es dreckig und ich hatte Probleme, zu bremsen. Ich habe alles versucht, um eine Kollision zu verhindern, aber dann bin ich in Mick hinein geknallt. Weil ich versucht habe, zu überholen, war es vielleicht mein Fehler. Ich musste aber von der Linie runter. Es ist Schade, weil Mick in einer guten Position war."

Das Rennen musste aufgrund des Unfalls mit der roten Flagge unterbrochen werden. Anschließend schoss de Vries an der Spitze davon. Dahinter kämpften Camara und Jack Aitken um den zweiten Platz. Der Brasilianer kam erst in der vorletzten Runde an dem Campos-Fahrer aus Großbritannien vorbei. Aitken musste sich also mit Platz drei zufriedengeben.

Insgesamt kamen gerade einmal zwölf der 20 Fahrer ins Ziel. Allein in der ersten Runde erwischte es insgesamt fünf Fahrer, die ihre Fahrzeuge vorzeitig abstellen mussten. Danach folgte noch ein Unfall zwischen Nobuharu Matsushita und Callum Ilott, weshalb es eine virtuelle Safety-Car-Phase gab. Nach einem Kontakt mit Juan Manuel Correa musste auch Luca Ghiotto das Rennen aufgeben.

De Vries übernimmt mit seinem Sieg im Hauptrennen von Le Castellet die Tabellenführung in der Meisterschaft. Mit der schnellsten Rennrunde in der allerletzten Runde des Rennens erhielt der Niederländer außerdem die Bonuspunkte. Das zweite Formel-2-Rennen von Frankreich findet am Sonntag um 11:25 Uhr statt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige