powered by Motorsport.com

F2 Bahrain 2021: Beckmann punktet, Piastri bezwingt Alpine-Juniorkollegen

Drei Alpine-Junioren bekriegen sich im Kampf um den Sieg beim zweiten F2-Lauf in Bahrain - David Beckmann fährt erneut in die Punkteränge

(Motorsport-Total.com) - Das zweite Formel-2-Sprintrennen sah eine Schlacht zwischen den Alpine-Junioren Oscar Piastri und Guanyu Zhou um den Sieg. Piastri setzte sich in der allerletzten Runde durch und ist damit der zweite F2-Rookie, der beim Auftaktwochenende einen Sieg für sich verbuchen kann. David Beckmann nimmt als Siebter wieder Punkte mit, während Lirim Zendeli der große Pechvogel des Rennens ist.

Oscar Piastri

Oscar Piastri gewinnt gleich bei seinem ersten F2-Wochenende Zoom

Schon am Start gab es Chaos: Pole-Setter Jüri Vips hielt sich Zendeli vom Leib, dahinter drehte sich Dan Ticktum in der ersten Kurve nach einem Kontakt mit Robert Schwarzman. Für beide war das Rennen beendet. Um die beiden gestrandeten Fahrzeuge bergen zu können, ging das Safety-Car auf die Strecke.

Beim Restart in Runde 4 behauptete Vips die Spitzenposition, während Zendeli den zweiten Platz an Guanyu Zhou verlor. Dahinter reihten sich Liam Lawson, Felipe Drugovich, Oscar Piastri, Christian Lundgaard und Bent Viscaal ein. Einen Umlauf später übernahm Zhou die Führung, während Zendeli zur gleichen Zeit auch noch Lawson und Drugovich den Vortritt lassen musste. Lundgaard schnappte sich unterdessen Piastri für P6.

Lirim Zendeli kollidiert früh im Zweikampf

Zendeli musste seine Hoffnungen auf ein Punkte-Resultat in Runde 6 endgültig begraben: Der Deutsche kollidierte im Zweikampf mit Lundgaard in Kurve 1 und zog sich dabei einen Reifenschaden zu. Zendeli fuhr weiter, beendete das Rennen anschließend aber vorzeitig. Für den Zwischenfall erhielt Lundgaard eine 10-Sekunden-Zeitstrafe.

Nach der turbulenten Anfangsphase setzte sich Zhou ein wenig ab, dahinter bildeten Vips, Lawson, Drugovich und Lundgaard eine vierköpfige Verfolgergruppe. Von dieser Verfolgergruppe konnte sich gegen Rennhalbzeit auch Vips lösen, sodass nun ein Dreikampf um P3 entbrannte.

Lundgaard war dabei der große Nutznießer der Kämpfe zwischen Lawson und Drugovich. Der Däne kassierte beide in Runde 15, während Lawson und Drugovich kollidierten. Red-Bull-Junior Lawson war nach dem Unfall ausgeschieden und die Rennleitung schickte das Safety-Car auf die Strecke.

SC-Phase: Boxenstopps wirbeln F2-Feld durcheinander

Der Großteil des Feldes nutzte die Situation für einen freiwilligen Boxenstopp. Einzig Zhou, Drugovich, Marcus Armstrong, Viscaal und Ralph Boschung blieben draußen. Für die letzten sechs Runden wurde das Rennen wieder freigegeben.

Beim Restart setzte sich Zhou sofort ab, während dahinter Armstrong P2 übernahm, gefolgt von Drugovich, Vips, Piastri, Viscaal, Lundgaard und Roy Nissany. Drugovich verlor noch in der selben Runde zwei Positionen an Vips und Piastri, er wurde anschließend weiter durchgereicht.

Vips und Piastri überholten in Runde 19 auch Armstrong und machten nun auf frischen Reifen Jagd auf den Führenden Zhou. Im selben Umlauf schnappte sich auch Lundgaard Armstrong. In Runde 20 war Alessio Deledda nach einem Defekt ausgerollt, sodass es eine kurze virtuelle Safety-Car-Phase gab.

Piastri ringt Zhou in der letzten Runde nieder

Beim Restart drei Runden vor Schluss waren Vips, Piastri und Lundgaard direkt an Zhou dran. Noch in der gleichen Runde wurde Vips langsamer. Mehrere Konkurrenten gingen an ihm vorbei, zudem erhielt er auch noch fünf Strafsekunden für ein Vergehen während einer Safety-Car-Phase.

Vorne wurde es zwischen Zhou, Piastri und Lundgaard immer enger. Im beinharten Duell der Alpine-Junioren setzte sich Piastri schließlich eingangs der letzten Runde durch. Auch Lundgaard rang Zhou noch nieder, doch aufgrund seiner Zeitstrafe wurde er lediglich als Neunter gewertet. Zhou kletterte damit zusammen mit Sieger Piastri und Jehan Daruvala auf das Siegertreppchen.

Vierter wurde Richard Verschoor vor Theo Pourchaire. David Beckmann fuhr ein unauffälliges Rennen, sah die Zielflagge am Ende aber als Sechster. Damit durfte sich der Deutsche erneut über Punkte freuen. Marino Sato als Siebter und Matteo Nannini als Achter holten die letzten Zähler. Der Schweizer Ralph Boschung wurde am Ende als 17. gewertet.

Update 21:20 Uhr: Lundgaard bekommt P2 zurück!

Christian Lundgaard darf doch über den zweiten Platz in Lauf 2 jubeln. Die Zeitstrafe gegen den Dänen aufgrund der Kollision mit Zendeli wurde von der Rennleitung zurückgenommen. Damit lautet die neue Reihenfolge der Top-3: Piastri, Lundgaard, Zhou. David Beckmann fällt um einen Platz zurück auf Rang sieben.

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Spanien / Valencia

24. - 25. April

Qualifying 1 TBA
Rennen 1 TBA
Qualifying 2 TBA
Rennen 2 TBA
Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen