powered by Motorsport.com

Will Stevens

Großbritannien

Porträt

(Stand: 27. Februar 2015) Unverhofft kam gleich doppelt oft für Will Stevens: Beim Formel-1-Saisonfinale 2014 in Abu Dhabi bestritt der Brite überraschend seinen ersten Grand Prix, als die marode Caterham-Mannschaft einen zahlungskräftigen Piloten für ihre Abschiedsvorstellung suchte. Im darauffolgenden Winter heuerte Stevens dann beim Comeback-Team Marussia an, für das er 2015 in seiner ersten vollen Saison in der Königsklasse an den Start geht.

Stevens begann erst im Alter von zwölf Jahren mit dem Kartsport und pilotierte seinen ersten Monoposto im britischen Ableger der Formel Renault 2.0, später im Eurocup. 2012 wechselte er in die Renault-World-Series (WSbR), wo er im Premierenjahr für Carlin den zwölfte Gesamtrang belegte. Bei Strakka glückte anschließend Platz vier in der Endabrechnung, im Jahr darauf sogar zwei Lauferfolge.

Seit 2013 stand Stevens bei Caterham als Testfahrer im Aufgebot und hätte nach einem Wechsel zu Marussia bereits beim Japan-Grand-Prix 2014 einen Freitagseinsatz bestreiten sollen, doch die Sache scheiterte an Formalien.

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950