powered by Motorsport.com
  • 10.03.2013 · 18:14

WM-Tipps 2013: Ernst Hausleitner

Kommentator Ernst Hausleitner ist die Stimme des ORF in der Formel 1 - Sebastian Vettels vierter Titel auch dank des stabilen Reglements

(Motorsport-Total.com) - Name: Ernst Hausleitner
Medium: ORF
Internetseite: -
Facebook: facebook.com/ernst.hausleitner
Twitter: @ernie1c
in der Formel 1 tätig seit: 2004

Ernst Hausleitner

Ernst Hausleitner folgte Heinz Prüller 2009 als ORF-Kommentator nach

Platz 1: Sebastian Vettel
Mach's noch einmal, Seb! Wie schon in der vergangenen Saison tippe ich auch dieses Jahr wieder auf Sebastian Vettel und damit auf den vierten Streich des Deutschen. Da das aktuelle Reglement nur unwesentlich vom letztjährigen abweicht, gehe ich wieder von einer Dominanz von Red Bull aus, wenn auch nicht mehr in zuletzt gewohntem Ausmaß. Vettel ist mit seinen 25 Jahren noch immer nicht am Zenit seines Leistungsvermögens angelangt und nach wie vor hungrig, vom Ehrgeiz getrieben und offenbar resistent gegen Ablenkungen jeder Art. Und die Ungereimtheiten mit dem Motorenmapping werden die "Bullen" in kurzer Zeit in den Griff bekommen!#w1#

Platz 2: Fernando Alonso
Das ewig junge Duell Vettel vs. Alonso wird auch die Saison 2013 bestimmen. Ferrari wird dieses Jahr besser aus den Startlöchern kommen, Alonso wird seinem Widersacher daher noch gefährlicher werden als im letzten Jahr. Dennoch glaube ich, dass der Spanier zum dritten Mal in seiner Karriere das lästige Wörtchen "Vize" vor den Bezeichnung "Weltmeister" stehen haben wird.

Platz 3: Jenson Button
Nach dem Abgang von Lewis Hamilton ist Button die uneingeschränkte Nummer 1 bei McLaren. Das Auto wurde einzig nach seinen Vorstellungen entwickelt und daran wird sich auch im Laufe der Saison nichts ändern. Eine vermutlich noch einmal verschärfte Reifensituation sollte Button auch in die Hände spielen.

Platz 4: Kimi Räikkönen
Trotz eines Testwinters mit vielen technischen Problemen habe ich die Kombination Kimi und Lotus auch diesmal wieder weit oben auf der Rechnung.

Platz 5: Lewis Hamilton
Nach den Erfahrungen der letzten Jahre sind die guten Testergebnisse von Mercedes zwar mit Vorsicht zu genießen, aber es scheint aufgrund der personellen Umstellungen tatsächlich ein Ruck durch das Team gegangen zu sein. Hamilton wird sich den Allerwertesten aufreißen, um zu beweisen, dass sein Wechsel zu Mercedes kein Eigentor war. Genau dieser Umstand macht den Weltmeister von 2008 gefährlicher denn je.

Platz 6: Mark Webber
Platz 7: Felipe Massa
Platz 8: Nico Rosberg
Platz 9: Nico Hülkenberg
Platz 10: Sergio Perez

Fazit: Eine große Umwälzung in der Hackordnung der Formel 1 wird diese Saison ausbleiben, aber die Dichte wird aufgrund der Stabilität im Reglement größer sein als in den Jahren davor. Eine Solofahrt eines Teams zum Titel kann ich mir daher nicht vorstellen.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt