powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Wind behindert letzten Testtag von Heidfeld

Starker Wind war am letzten Testtag des BMW Sauber F1 Teams in Valencia Spielverderber - 91 Runden für Nick Heidfeld

(Motorsport-Total.com) - Genau wie gestern waren die Testfahrten des BMW Sauber F1 Teams in Valencia auch heute durch starken Wind beeinträchtigt. Böen von bis zu 70 km/h führten dazu, dass Nick Heidfeld sein Programm mit dem neuen F1.09 zwischendurch sogar abbrechen musste, weil Teile auf die Strecke geblasen wurden. Trotzdem absolvierte er wieder 91 Runden.

Nick Heidfeld

Nick Heidfeld absolvierte heute in Valencia mehr als eine volle Renndistanz Zoom

"Trotz des Abbruchs konnte ich am Nachmittag einige Longruns drehen", erklärte der Deutsche. "Am Ende des Tages simulierten wir einige Starts mit verschiedenen Reifenmischungen." Am Vormittag hatte er Systemchecks durchgeführt, am Nachmittag stand die Erprobung der mechanischen Komponenten des Neuwagens im Vordergrund. Zumindest von den Kilometern her war das BMW Sauber F1 Team diese Woche wesentlich produktiver als die Konkurrenz.#w1#

Entsprechend zufrieden zeigte sich Managing Director Walter Riedl: "Mit 1.887 Kilometern lief der BMW Sauber F1.09 ohne nennenswerte Probleme, sodass wir jeden Tag ein intensives Testprogramm absolvieren konnten. Zuerst testeten wir die individuellen Systeme, danach konzentrierten wir uns auf Arbeiten am Setup. Wir konnten viele Daten sammeln und haben schon Fortschritte gemacht."


Fotos: Rollout des BMW Sauber F1.09


"Durch den starken Wind", fuhr der Österreicher fort, "war das Testen schwierig, aber zumindest war die Strecke durchgehend trocken - und die Temperaturen waren höher als bei den Tests im Dezember. Dadurch gewannen wir auch hinsichtlich der Reifen wertvolle Daten. Wir sind bereits mit der 2009er-Version unseres V8-Motors mit dem Drehzahllimit von 18.000 Umdrehungen pro Minute und mit KERS gefahren."

Insgesamt zeigte er sich zufrieden, "vor allem mit der Zuverlässigkeit", so Riedl. Rundenzeiten wurden bekanntlich nicht veröffentlicht. Und: "Jetzt sind wir gespannt, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen, aber dafür müssen wir den nächsten Test abwarten." Der wird von 10. bis 13. beziehungsweise von 16. bis 19. Februar in Manama stattfinden. Das BMW Sauber F1 Team wird dort auf Ferrari und Toyota treffen.

Aktuelles Top-Video

Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes
Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes

Edd Straw und Paddock-Legende Giorgio Piola sprechen über das Freitagstraining, aber auch über drei signifikante Tech-Innovationen der Geschichte

Motorsport-Total Business Club

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Aserbaidschan, Freitag
Grand Prix von Aserbaidschan, Freitag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events
Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events

Grand Prix von Aserbaidschan, Technik
Grand Prix von Aserbaidschan, Technik

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

Folgen Sie uns!

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Vergessene Studien: Volvo 440/460 Kombi
Vergessene Studien: Volvo 440/460 Kombi

Hyundai Tucson 1.6 CRDi erhält 48-Volt-Mildhybrid-System
Hyundai Tucson 1.6 CRDi erhält 48-Volt-Mildhybrid-System

Rendering: Audi e-tron Sportback (2020)
Rendering: Audi e-tron Sportback (2020)

Volkswagen Typ 147: Kennen Sie Fridolin?
Volkswagen Typ 147: Kennen Sie Fridolin?

Studie: Werkstätten von Mercedes, Citroën und Toyota am besten
Studie: Werkstätten von Mercedes, Citroën und Toyota am besten

Test: Ford Focus Turnier 1.5 EcoBoost (150 PS)
Test: Ford Focus Turnier 1.5 EcoBoost (150 PS)