powered by Motorsport.com

Williams: Für Schlagzeilen am Freitag sollen andere sorgen

Ein Wasserleck stoppt das Freitagsprogramm von Felipe Massa - Williams-Kollege Valtteri Bottas konzentriert sich in Melbourne in erster Linie auf Longruns

(Motorsport-Total.com) - Evaluierung der Aerodynamik, Arbeit mit der Abstimmung und den Reifen. Diese Aufgaben standen am ersten Trainingstag beim Saisonauftakt in Australien im Lastenheft bei Williams. Ganz nach Plan lief der Freitag nicht. Für Felipe Massa war nach 19 Runden am Vormittag Schluss. Es war ein Wasserleck beim Mercedes-Hybridantrieb aufgetreten. Deswegen musste der komplette Antrieb ausgebaut werden.

Valtteri Bottas

Valtteri Bottas will für das Qualifying noch mehr Tempo finden Zoom

Da diese Systeme sehr komplex sind und die Arbeit lange dauert, konnte der Brasilianer am Nachmittag nicht fahren. "Ansonsten hatten wir keinerlei Zuverlässigkeitsprobleme mit dem Auto", beschwichtigt Performance-Ingenieur Rob Smedley. Für Massa war es natürlich enttäuschend, das zweite Training zu verpassen: "Je mehr man fahren kann, desto besser versteht man, in welche Richtung man mit der Abstimmung gehen muss", sagt der Brasilianer. "Zum Glück konnte ich am Vormittag einige Runden fahren. Das generelle Gefühl im Auto ist positiv."

Teamkollege Valtteri Bottas setzte die Arbeit alleine fort und drehte im zweiten Training problemlos 32 Runden. Mit 1,5 Sekunden Rückstand belegte der Finne den fünften Platz. "Es war ein produktiver Freitag", lautet sein Fazit. "Ich konnte mein Programm komplett abspulen. Wir sind für das Qualifying und das Rennen vorbereitet. Das Auto fühlte sich von Beginn an gut an. Es war vor allem im Longrun besonders gut, denn die Reifen waren konstant und haben nicht stark abgebaut."

"Trotzdem müssen wir noch für die schnelle Runde mehr Performance finden, denn wir müssen die Reifen besser nutzen. Das wird der Fokus im morgigen dritten Freien Training sein." Williams fuhr wie schon so oft im Vorjahr einen unauffälligen Freitag. "Wir wollen am Freitag nicht für Schlagzeilen sorgen und sind auch nicht auf schnelle Rundenzeiten aus", hält Smedley fest. "Wir arbeiten konzentriert an unserem Programm. Das haben wir auch heute gemacht. Es ist schön, dass wir an unsere Form von Abu Dhabi anknüpfen können."

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!