powered by Motorsport.com
  • 03.09.2015 · 21:14

  • von Dominik Sharaf

Wetter am Monza-Wochenende: Nicht alles bella in Italia

Eventuell ein paar Regentropfen am Freitag und Samstag sowie ein sonniger, aber milder Sonntag: Der Spätsommer in der Lombardei zeigt sich launisch

(Motorsport-Total.com) - Die Formel-1-Saison 2015 ist von Trockenrennen geprägt - und auch beim Italien-Grand-Prix am kommenden Wochenende wird der Rennsieger Prognosen des offiziellen Wetterdienstes 'Ubimet' zufolge bei Sonnenschein gekrönt. Am Sonntag wird die Niederschlagswahrscheinlichkeit mit null Prozent angegeben, während spätsommerliche 24 Grad Celsius und leicht bewölkter Himmel die Kulisse des Autodromo Nazionale zu Monza prägen sollen. Jedoch könnten Regenschirme zuvor gebraucht werden.

Parabolica

Sonnenschein wird es in Monza am Wochenende nur sporadisch geben Zoom

Zum Qualifying am Samstag beträgt das Regenrisiko 20 Prozent, am Vormittag liegt es deutlich höher und könnte den Piloten nicht nur im dritten Freien Training, sondern auch zu Beginn der Qualifikation eine nasse Fahrbahn bescheren. Mit großen Mengen Wasser ist in der Lombardei und vor den Toren nicht zu rechnen, weshalb in Monza - wenn überhaupt - im Fall der Fälle wohl nur die Intermediate-Reifen für Mischbedingungen zum Einsatz kommen könnten.

Gleiches gilt für den morgigen Freitag, wenn die Niederschlagswahrscheinlichkeit in der ersten Trainingssession zehn und in der zweiten bis 20 Prozent beträgt. Jedoch ist ebenfalls nur mit wenig Wasser zu rechnen, dazu liegen die Temperaturen mit 27 Grad in der Spitze höher. Der Wind spielt in Monza an allen drei Tagen nur eine untergeordnete Rolle, obwohl schon kleine Böen auf den langen Geraden viel Wirkung haben können.