powered by Motorsport.com
  • 27.11.2011 · 19:23

  • von Stefan Ziegler

Webber: "Für mich ist dieser Sieg sehr wichtig"

Red-Bull-Fahrer Mark Webber freut sich über den Sieg beim Saisonfinale und widmet seinen ersten Rennerfolg in diesem Jahr einem kranken Freund

(Motorsport-Total.com) - Happyend für Mark Webber in Brasilien: Beim letzten Formel-1-Rennen des Jahres fuhr der 35-Jährige zum ersten Mal in dieser Saison ganz nach vorne und sicherte sich den Sieg vor Sebastian Vettel. Letzterer wurde von einem beschädigten Getriebe eingebremst, sodass Webber an der Spitze vergleichsweise leichtes Spiel hatte. Der Australier siegte nach 71 Runden souverän vor Vettel.

Mark Webber

Mark Webber durfte zum Abschluss der Rennsaison die Korken knallen lassen

"Es fühlte sich schon das gesamte Wochenende über sehr gut an", meint der Red-Bull-Fahrer in der Pressekonferenz. "Seb fuhr am Samstag eine starke Runde, die ihm die Pole-Position einbrachte. Heute hätte ich wirklich gerne ein Duell mit ihm ausgefochten, doch er hatte leider ein Problem. Es handelt sich um einen Sieg, den ich natürlich gerne mitnehme", erläutert Webber in Sao Paulo.

"Ich hatte in diesem Jahr ja genug Pech oder wie auch immer man das bezeichnen mag. So läuft der Hase halt manchmal im Motorsport. Für mich ist dieser Sieg sehr wichtig", gesteht der Formel-1-Routinier. "Auch für das Team bedeutet es eine Menge, die Saison auf einem Hoch zu beschließen. Ich genoss die letzten Runden wirklich sehr. Es war ein tolles Finish", gibt Webber zu Protokoll.


Fotos: Mark Webber, Großer Preis von Brasilien


"Ich möchte diesen Sieg einem engen Freund von mir und meiner Familie widmen: Bob Woods. Er ist im Augenblick sehr krank. Dieser Sieg ist für ihn", sagt der Grand-Prix-Sieger von Brasilien. Teamchef Christian Horner lobt seinen Piloten für dessen Fahrt zu Platz eins in Interlagos: "Mark fuhr sehr gut und hat sich diesen Sieg wirklich verdient." Damit habe er einen perfekten Schlusspunkt gesetzt.

"Er hatte eine schwierige Saison, blieb aber stets fokussiert", meint Horner und fügt hinzu: "Er wollte das Jahr unbedingt gut beenden, nachdem er es 2011 mit einem Fahrer in der Form dessen Lebens zu tun hatte. Dies gelang ihm, Ich bin mir sicher: Mark wird im neuen Jahr stärker zurückkehren", erklärt Horner. Hinter Vettel und Jenson Button (McLaren) belegt Webber 2011 WM-Rang drei.

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt