Startseite Menü

Warum Nico Hülkenberg als Tennisspieler öfter versagt

Ein guter Tennisspieler wäre aus Nico Hülkenberg wohl nicht geworden, denn er erzählt, warum er regelmäßig gegen Daniil Kwjat verliert, obwohl er besser sei

(Motorsport-Total.com) - Nico Hülkenberg ist ein angesehener Rennfahrer, doch zum großen Schritt als Tennisprofis hätte es bei ihm wohl nicht gereicht, auch wenn er regelmäßig gegen andere Piloten spielt. Daniel Ricciardo oder Nico Rosberg gehörten schon zu den Gegnern des Deutschen, am meisten spielt er aber gegen Daniil Kwjat - und verliert. "Dabei bin ich eigentlich der bessere Spieler", lacht Hülkenberg im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg bleibt beruflich lieber beim Auto als beim Schläger Zoom

Trotzdem gewinnt am Ende meist der Russe, wofür Hülkenberg aber eine schlüssige Erklärung hat: "Ich habe für Tennis einfach nicht die richtige Einstellung", so der Renault-Pilot. "Ich spiele immer mit vollem Risiko und will Gewinnschläge anbringen, mache dabei aber viele Fehler und schlage ins Netz oder ins Aus."

Kwjat sei hingegen die Art Spieler, die einfach in Ruhe alle Bälle zurückbringt. "Er hat keine Rückhand und spielt immer nur Slice-Bälle. Slice, Slice, Slice und Lobs. Dafür hat er für die Lobs ein unglaubliches Gefühl. Seine Lobs landen immer perfekt an der Linie und das frustriert mich einfach mega", sagt Hülkenberg.

Der Emmericher ist zu ungeduldig für das Spiel Kwjats, doch auf den Motorsport will er seine Einstellung nicht transportieren. Denn dort fühlt sich sein Verhalten für ihn natürlich an, weil er damit aufgewachsen ist. "Darin liegt auch mein natürliches Talent", sagt er. "Ich gehe dort auch immer auf das bestmögliche Resultat, aber ich kann auch nur das Auto fahren, das ich habe."

Tennis ist für den Deutschen hingegen eher Training und Spaß. "Es ist für uns eine gute Übung. Man rennt, und es gibt verschiedene Dinge, die man trainiert. Und man hat Spaß", sagt er. "Aber ich brauche im Tennis einfach mehr Geduld." Vielleicht sollte er wieder öfter gegen Ricciardo spielen, der im nächsten Jahr ja sein Teamkollege bei Renault wird. "Ich denke, da gewinne ich", lacht Hülkenberg.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Formel-1-Videos

Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte
Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte

PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton
PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton

Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso

Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt
Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt

So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet
So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet

Neueste Diskussions-Themen