powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Verstappen verzeiht Vettel: "Gut, wenn du Fehler gleich zugibst"

Nachdem sich Sebastian Vettel nach der Kollision bei Max Verstappen entschuldigt hatte, ist das Thema für den Red-Bull-Piloten erledigt

(Motorsport-Total.com) - Dass Max Verstappen nach der Kollision mit Sebastian Vettel und dem verlorenen Podestplatz von Silverstone so gelassen bleiben würde, hätte man sich in früheren Jahren kaum vorstellen können. Zwar gibt es zu, dass es "scheiße" ist, doch nachdem sich der Deutsche nach dem Rennen bei ihm entschuldigt hatte, kann er Vettel verzeihen.

"Ich denke, es ist gut, wenn du deine Fehler gleich zugibst", sagt der Red-Bull-Pilot. "Solche Dinge passieren. Es ist scheiße, aber es ist auch Rennsport. Manchmal läuft es für dich und manchmal nicht."

Vettel hatte sich nach dem Crash ursprünglich am Funk verwundert gezeigt, was Verstappen da getrieben hat, doch schnell musste er einsehen, dass es weniger am Niederländer lag als an ihm selbst: "Am Ende ist es mein Fehler", räumt er ein. Vettel sah Platz auf der Innenseite, den Verstappen jedoch schloss. Als er dann auf die andere Seite wollte, war es zu spät. "Eine Fehleinschätzung von mir", so Vettel.

Für seine Aktion bekam der Ferrari-Pilot zehn Sekunden Zeitstrafe sowie zwei Strafpunkte auf seine Lizenz. "Nach einigen Runden habe ich gemerkt, dass es mein Fehler war, also bin ich zu Max hingegangen und habe ihm gesagt, was ich dachte", sagt Vettel über seine Entschuldigung. "Das zählt für mich mehr als irgendeine Entscheidung der Rennkommissare, um ehrlich zu sein."

Doch weder Strafe noch Entschuldigung bringen Verstappen den dritten Platz wieder, den er durch den Crash verloren hat. Sauer ist man bei Red Bull aber nicht auf Vettel: "Er hat einen Fehler gemacht, und wir haben dafür bezahlt", meint Teamchef Christian Horner. "Ich bin aber sicher, dass er genauso frustriert ist wie wir."

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: Hamilton wird im Alter schlechter
Nico Rosberg: Hamilton wird im Alter schlechter

Nico Rosberg findet, dass Max Verstappen der aktuell beste Fahrer ist und Lewis Hamilton erste Alterserscheinungen zeigt

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Aktuelle Bildergalerien

Ungarn: Fahrernoten der Redaktion
Ungarn: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Ungarn, Sonntag
Grand Prix von Ungarn, Sonntag

Grand Prix von Ungarn, Samstag
Grand Prix von Ungarn, Samstag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Ungarn
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Ungarn

Grand Prix von Ungarn, Freitag
Grand Prix von Ungarn, Freitag

Grand Prix von Ungarn, Technik
Grand Prix von Ungarn, Technik

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Formel-1-Videos

Formel 1: Wie Williams aus der Krise kommen kann
Formel 1: Wie Williams aus der Krise kommen kann

So arbeitet Toro Rosso an der Strecke
So arbeitet Toro Rosso an der Strecke

Wie Verstappen den Red-Bull-Fahrerkader
Wie Verstappen den Red-Bull-Fahrerkader "zerstört"

Reaktion auf Jeremy Clarksons F1-Abrechnung
Reaktion auf Jeremy Clarksons F1-Abrechnung

Millionen-Rechtsstreit um Ricciardo
Millionen-Rechtsstreit um Ricciardo