powered by Motorsport.com

Valtteri Bottas verletzt: Fährt Susie Wolff für Williams?

Nach der Verletzung von Valtteri Bottas stellt sich bei Williams die Frage nach einem Ersatzfahrer: Schlägt in Malaysia Susie Wolffs große Stunde?

(Motorsport-Total.com) - Den Auftakt der Formel-1-Saison 2015 verfolgte Valtteri Bottas am Sonntag unfreiwillig aus der Perspektive des Zuschauers. Wegen eines leichten Bandscheibenschadens, den sich der Finne bei seinem Beinahe-Abflug im Qualifying zum Großen Preis von Australien in Melbourne zugezogen hatte, verweigerten ihm die Rennärzte nach einer Nacht im Krankenhaus die Starterlaubnis. Die Verletzung von Bottas warf bei Williams unerwartet eine Frage auf, die das Team noch nicht beantwortet hat: Wer soll die Einsatzfahrer im Fall von Krankheit oder Verletzung vertreten?

"Wir haben Moment keinen Ersatzpiloten. Wir planen das noch", muss Technikchef Pat Symonds im Gespräch mit 'Sky Sports F1' eingestehen. Dabei gibt es bei Williams jemanden mit Erfahrung im aktuellen FW37: Entwicklungsfahrerin Susie Wolff. "Sie ist eigentlich nicht unsere Ersatzfahrerin, sondern unsere Testfahrerin", weicht Symonds auf die Frage nach einem möglichen Renneinsatz der Schottin aus.

In Australien hätte Wolff Bottas auf keinen Fall ersetzen können, denn wer im Rennen starten will, muss auch am Qualifying teilgenommen haben. Doch was wäre, wenn Bottas beim nächsten Rennen noch nicht wieder fit genug ist? Mit diesem Szenario will sich bei Williams am Sonntag offiziell noch niemand beschäftigen. "Wir machen uns da nicht so viele Sorgen, denn er wollte ja schon heute fahren. Wir haben noch ein wenig Zeit bis Malaysia und ich denke, er schafft es", gibt sich Susie Wolff bei 'Sky' zuversichtlich.

Auch Bottas rechnet nicht mit einer weiteren Auszeit: "Jetzt habe ich zwei Wochen bis zum nächsten Rennen, während denen ich weitere Behandlung erhalte, um sicherzustellen, dass ich in Malaysia komplett fit und noch stärker zurückkommen kann." Allerdings können Rückenbeschwerden eine langwierige Angelegenheit sein, daher sollte sich Williams mit dem Fall der Fälle beschäftigen. Und Toto Wolff kann sich gut vorstellen, dass seine Ehefrau bei der Suche nach einem potenziellen Ersatzmann oder einer Ersatzfrau nicht die Füße stillhalten wird.

"Ich kenne Susie, sie wird Druck machen, damit sie fahren kann", meint der Mercedes-Motorsportchef bei 'Sky Sports F1'. Und besagte Susie hält mit ihren Ambitionen auf eine Grand-Prix-Teilnahme tatsächlich nicht hinter dem Berg: "Wenn es Valtteri nicht besser geht, dann bin ich bereit!" Über die notwendige Superlizenz verfügt Susie Wolff, denn die benötigt sie ohnehin für die beiden in dieser Saison geplanten Einsätze als Freitagstesterin.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter